Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kreis räumt Notunterkunft

Ingmar Höfgen / 16.11.2015, 21:30 Uhr
Zootzen (MZV) Das zuletzt mit 51Asylsuchenden belegte Schullandheim Waldhof Zootzen steht seit Montagvormittag wieder leer. Die Asylbewerber aus Syrien, Afghanistan, Pakistan, Eritrea und Kamerun folgten der Aufforderung des Landkreises, auf das Gelände der ehemaligen Kaserne in Lehnitz umzuziehen. Künftig sollen bis zu 38 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Zootzen unterkommen.

Wann dies soweit ist, konnte der Landkreis am Montag nicht sagen. Zunächst muss ein dem Jugendhilferecht entsprechender Vertrag mit einem Träger abgeschlossen werden, der die Betreuung übernimmt. Anschließend muss der Träger - im Gespräch ist wie berichtet das Evangelische Johannesstift - eine Betriebserlaubnis beim Land beantragen. In der Zwischenzeit sollen Bauarbeiten stattfinden.

Mitglieder der Willkommensinitiative aus Fürstenberg bedauerten den plötzlichen Auszug. Insbesondere wurde die angelaufene Integrationsarbeit der vergangenen Wochen jäh unterbrochen. Zuletzt wurden täglich Deutschstunden für die Flüchtlinge gegeben, einige trainierten bei den Fürstenberger Fußballern mit.

Am Montag mussten die Flüchtlinge den Weg in das ihnen unbekannte Lehnitz selbst finden - eine Wegbeschreibung soll die eine Woche vorher angepinnte Aufforderung nicht enthalten haben. Zudem mussten die Flüchtlinge in ein unfertiges Gebäude mit bis zu 20 Betten in einem Raum ziehen, sagte Beate Seiffert. Sie hatte die Flüchtlinge auf ihrer zweistündigen Reise mit öffentlichen Verkehrsmitteln begleitet. Positiv sei, dass es jetzt eine Küche gibt.

28 Asylbewerber hätten bekundet, gern nach Fürstenberg zurückzukommen. Wohnungen in der Stadt seien ihnen vom Landkreis bisher nicht angeboten worden, obwohl die Stadtverwaltung leerstehende Objekte gemeldet hatte. In Fürstenberg leben derzeit fünf Flüchtlinge, Anfang 2016 sollen weitere 100 in die frühere Forstverwaltung an der Waldstraße einziehen.Der Landkreis hat seit Jahresbeginn bis Ende Oktober 1228 Flüchtlinge aufgenommen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG