Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Praxis statt Theorie an der Schule

Saubere Sache: In der Seifenwerkstatt werden Formen gegossen und gefärbt, um sie anschließend zu einer wohlriechenden Kette zusammenzufügen.
Saubere Sache: In der Seifenwerkstatt werden Formen gegossen und gefärbt, um sie anschließend zu einer wohlriechenden Kette zusammenzufügen. © Foto: Jürgen Liebezeit/MZV
Jürgen Liebezeit / 19.11.2015, 07:03 Uhr
Birkenwerder (MZV) Die Neuntklässler der Hildebrandt-Gesamtschule in Birkenwerder können in dieser Woche ihre Bücher zu Hause lassen. Die Mädchen und Jungen sind derzeit in der Schul-GmbH beschäftigt. In dieser fiktiven Firma gibt es verschiedene Arbeitsplätze, die in den Klassenräumen eingerichtet wurden. So werden in der Tischlerei Vogelhäuschen und Solar-Öfen gebaut, in der Seifenwerkstatt wohlriechende Ketten produziert. Einen Raum weiter sind Buchbinder beschäftigt. Im Haus sind Handwerker unterwegs, die Kleinigkeiten reparieren. Damit die Firma richtig läuft und der Lohn, mit denen das Mittagessen bezahlt wird, ausgezahlt werden kann, gibt es auch eine Buchhaltung und ein Management. Die Kollegen bekommen übrigens keine klassische Lohntüte, sondern "Birk-linge". Wer fleißig ist, erhält den Höchstsatz, wer faul oder nachlässig arbeitet, bekommt Abzug. Die Produkte werden auf dem Weihnachtsmarkt am Freitagnachmittag, 27. November, im Schul-Foyer an der Hubertusstraße verkauft.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG