Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bus 986 wieder zur Helene

Wolfgang Feldheim informiert sich am Aushang an der Haltestelle Brunnenplatz.
Wolfgang Feldheim informiert sich am Aushang an der Haltestelle Brunnenplatz. © Foto: MOZ/Frank Groneberg
Frank Groneberg / 09.12.2015, 19:55 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Am Sonntag tritt der Fahrplan im Nahverkehr in Kraft. Gleichzeitig erhalten mehrere Haltestellen in der Stadt neue Namen.

Mit dem Fahrplanwechsel können die Anwohner im Buschmühlen-weg aufatmen. Zumindest für ein Vierteljahr. Ab Sonntag fahren die Busse der Linie 984 wieder auf ihrer gewohnten Strecke. Das gilt bis April - dann wird die Sanierung der Straße fortgesetzt. Und ab dann werden die Busse bis Dezember 2016 wieder über Neuberesinchen umgeleitet.

Eine zweite große Änderung betrifft die Sommermonate Juli und August. Ab nächstem Jahr verkehrt die Buslinie 986 wieder als Schnellverbindung zum Helenesee, zusätzlich zur Linie 984. Wie bis vor einigen Jahren geht es mit der 986 vom Bahnhof über die Zwischenhalte Dresdener Platz und Neuberesinchen auf direktem Weg an den See. Die Stadtverkehrsgesellschaft mbH (SVF) folge damit den Wünschen und Hinweisen mehrerer Nutzer, erklärt Andreas Lorenz, Geschäftsbereichsleiter Verkehr der SVF.

Hinweise von Passagieren haben auch dafür gesorgt, dass der bereits fertige neue Fahrplan der Buslinie 982 kurzfristig erneut geändert wurde. Denn die SVF-Fahrpläne werden immer abgestimmt auf jene des RE 1. Dort ändern sich die Abfahrtzeiten in Richtung Berlin zwar nur minimal, wegen größerer Bauarbeiten kommen die Züge aus Berlin aber deutlich später als bisher hier an. Die Folge: Die Umsteigezeiten zu den Bussen der Linie 982 waren zu kurz.

Die Abfahrtzeiten der Busse wurden deshalb um zwei bis fünf Minuten verschoben. Damit am anderen Ende der Strecke, in Markendorf, der Anschluss an die Straßenbahnen der Linie 4 dennoch gewährleistet werden kann, musste anderweitig Fahrzeit eingespart werden. Und deshalb wird die Haltestelle Am Wildpark teilweise nicht mehr angefahren. Zusätzlich wurden einzelne Halte am Bahnhof Rosengarten gestrichen - "aber nur dann, wenn kein Anschluss zum RE 1 besteht", sagt Andreas Lorenz und betont: "Die Alternative wäre die Änderung des gesamten Straßenbahnfahrplans gewesen."

Die genannten Änderungen auf der Linie 982 konnten im Fahrplanheft noch nicht berücksichtigt werden. Die SVF hat kostenlose Faltblätter herausgegeben.

Eine weitere Neuerung betrifft die Buslinie 981. Die Busse fahren bisher von der Start-Haltestelle Kopernikusstraße aus eine Schleife über Landesbehördenzentrum und Bremsdorfer Straße erneut zur Kopernikusstraße - nachdem sie gut zehn Minuten vorher schon einmal auf diesem Weg zur Endhaltestelle Kopernikusstraße gefahren sind. Diese Schleife fällt jetzt weg. Ab Sonntag geht es von der Kopernikusstraße sofort weiter zur Haltestelle Ziolkowskiallee.

Am Sonntag erhalten mehrere Haltestellen neue Namen. Stadthalle wird zum Eichwaldweg, Johannes-Kepler-Weg zur Sonnenallee, Odersun zum Technologiepark Ostbrandenburg, Südring-Center zur Alexej-Leonow-Straße, Nuhnenstraße zu Alte Nuhnenstraße. Die Ansagen in den Bussen und Bahnen werden bis Februar aktualisiert.

Fahrplanhefte sind für 1,50 Euro im SVF-Kundenzentrum erhältlich. Die Änderungsfaltblätter für die Linie 982 gibt es dort kostenlos. Das neue Fahrplanheft gratis im Internet: www.svf-ffo.de.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG