Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Radeln für den Klimaschutz

Plädieren für sichere Radwege: Marie Volke, Malte Stöck (Mitte) und Heinrich Strößenreuther.
Plädieren für sichere Radwege: Marie Volke, Malte Stöck (Mitte) und Heinrich Strößenreuther. © Foto: MZV/Heike Weißapfel
Heike Weißapfel / 23.02.2016, 05:30 Uhr
Hohen Neuendorf (OGA) Klimafreundliche Mobilität - das kann an erster Stelle Rad fahren bedeuten. Ob die Voraussetzungen in der Stadt Hohen Neuendorf dafür gut oder schlecht sind, darum ging es am Montagabend in einem Workshop, zu dem Klimaschutzmanager Malte Stöck eingeladen hatte.

Woran ist ein guter Radweg zu erkennen? Heinrich Strößenreuther bringt es auf eine griffige Formel: "Fragen Sie sich: "Würden Sie Ihr Kind auf diesem Weg mit dem Rad fahren lassen?' Wenn Sie da mit Skepsis reagieren, dann taugt das Konzept nichts." Sich fürs eigene Autofahren zu entschuldigen, liegt im Trend, meint Heinrich Strößenreuther von der Agentur für clevere Städte. Das ist aus seiner Sicht schon mal ein Ansatz, mit dem sich für mehr Radverkehr werben lässt. Strößenreuther, Wirtschaftsinformatiker mit Schwerpunkt Verkehr und erklärter Fahrrad-Aktivist, in Berlin unter anderem für den Volksentscheid "Fahrrad" und eine "Petze"-App "Falschparker" bekannt, hat am Montag im Rathaussaal einem guten Dutzend Leute ein Plädoyer für die abgasfreie Fortbewegung auf dem Zweirad gehalten. "In Berlin werden 20mal mehr Mittel für Autostraßen, -parkplätze und Busspur ausgegeben als für Rad-Infrastruktur." Dabei könne manchmal rote Farbe auf den Wegen schon hilfreich für Rad- wie Autofahrer sein. Für Hohen Neuendorf prognostizierte er anhand von Zulassungszahlen des Kreises jährlich 400 Autos mehr.

Jetzt registrieren und weitere fünf Artikel kostenlos lesen

Vielen Dank, dass Sie uns so gerne besuchen! Sie haben bereits Ihre 20 Gratis-Artikel gelesen. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und lesen Sie weitere fünf Gratis-Artikel.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG