Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mittler zwischen den Interessen

Der neue Vorstand: Jens Kath, Alexander Mempel, Beate Schwigon, Eberhard Henne, Steffen Peuker, und Hans-Ullrich Reichel (v.l.)
Der neue Vorstand: Jens Kath, Alexander Mempel, Beate Schwigon, Eberhard Henne, Steffen Peuker, und Hans-Ullrich Reichel (v.l.) © Foto: MOZ/Daniela Windolff
Daniela Windolff / 30.03.2016, 06:15 Uhr
Angermünde (MOZ) Der Landschaftspflegeverband Uckermark-Schorfheide hat in seiner Jahresmitgliederversammlung einstimmig einen neuen Vorstand für die nächsten vier Jahre gewählt. Der Vorstand setzt sich paritätisch aus je zwei Vertretern der Landwirtschaft, der Kommunen und des Naturschutzes zusammen. Jens Kath, langjähriger Vorsitzender, sowie als neues Vorstandsmitglied Steffen Peuker, vertreten die Landwirtschaft. Eberhard Henne und Beate Schwigon sind als Vertreter des Naturschutzes und Hans-Ullrich Reichel und Alexander Mempel als Kommunalvertreter wiedergewählt worden.

Der Landschaftspflegeverband Uckermark-Schorfheide versteht sich als Vermittler zwischen Naturschutz und Landnutzern und initiiert und begleitet verschiedene Projekte in der Region, wie Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für Bauvorhaben, Landschaftspflege wie die Trockenrasenbeweidung und Vertragsnaturschutz für spezielle Artenschutzprogramme, wie der Rotmilanschutz. Ein Schwerpunkt der Verbandsarbeit ist es, die biologische Artenvielfalt zu schützen oder wiederherzustellen. Das geht jedoch nur mit Naturschützern, Landwirten, Kommunen und Vereinen im Verbund. Der Verband berät und unterstützt beispielsweise Landwirte bei der Umsetzung des sogenannten Greening-Programms oder bei Landschaftspflegemaßnahmen und erschließt Finanzierungsmittel für Projekte aus den verschiedensten Förderprogrammen von Land, Bund und EU.

Die Idee der Landschaftspflegeverbände kommt ursprünglich aus Bayern, wo 1986 der erste gegründet wurde. Aktuell gibt es bundesweit 140 Landschaftspflegeverbände in 14 Bundesländern, davon elf in Brandenburg.

Der Landschaftspflegeverband Uckermark-Schorfheide gehört zu den drei Brandenburger Verbänden, die eine hauptamtliche Geschäftsstelle haben. Geschäftsführer ist Jan Noack. Der Sitz ist in Angermünde unter dem Dach der Biosphärenreservatsverwaltung. Hier ist seit Sommer 2015 auch die Landes-Koordinierungsstelle für alle Landschaftspflegeverbände in Berlin und Brandenburg beheimatet. Die räumliche Nähe erleichtert auch den Austausch und die Abstimmung auf kurzem Weg zwischen den Mitarbeitern der Einrichtungen, denn der größte Teil des Wirkungsgebietes des Landschaftspflegeverbandes Uckermark-Schorfheide liegt im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG