Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Martin Rieger hat sich selbstständig gemacht

Statt Forstarbeiter nun Unternehmer

Piekt ein wenig: Martin Rieger beim Schneiden der Zwergmispel in der Fürstenwalder Straße in Beeskow
Piekt ein wenig: Martin Rieger beim Schneiden der Zwergmispel in der Fürstenwalder Straße in Beeskow © Foto: MOZ/Jörn Tornow
Ruth Buder / 31.03.2016, 19:06 Uhr
Beeskow (MOZ) Gut gestartet in die Selbstständigkeit ist Martin Rieger aus Beeskow. Der Forstwirt hat seit März sein eigenes Unternehmen und sagt: "Es ist besser angelaufen, als ich dachte." Zur Zeit arbeitet er als Subunternehmer und hilft der von der Stadt beauftragten Firma beim Verschneiden der Sträucher. Donnerstag war er in der Fürstenwalder Straße unterwegs, um die stachligen Zwergmispeln in Form zu bringen.

Rieger ist quasi ein Opfer der Forstreform, wodurch zahlreiche Mitarbeiter beim Landesforst eingespart wurden. "Mein zweiter befristeter Vertrag war jetzt ausgelaufen, ich hatte keine Perspektive", sagt der 23-Jährige. In die Selbstständigkeit begleitet habe ihn dabei die Gründerberaterfirma Young Company. "Man muss ja nicht nur sein Handwerk verstehen, sondern sich mit dem gesamten Schreibkram auskennen."

Martin Rieger bietet seine Dienste für Gartenarbeit, Baumschnitt und Holzernte und Zaunbau im Wald an.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG