Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Oberhavel-Orte werben um Mark Forster

© Foto: dpa
Tilman Trebs / 21.04.2016, 16:15 Uhr - Aktualisiert 21.04.2016, 20:19
Oberhavel (OGA) Zahlreiche Städte und Dörfer aus Oberhavel wollen einen Auftritt des Berliner Popsängers Mark Forster, der am 8. Mai ein Gratis-Konzert in Brandenburg geben will. Seit Donnerstag lässt ein Berliner Radiosender seine Hörer entscheiden, wohin die Reise gehen soll.Die Entscheidung fällt am Montag. 104.6 RTL steuert mit seiner Konzertreihe „Stars for free“ immer wieder Brandenburger Städte an. In Oranienburg standen schon Anna Loos und Silly auf der Bühne, in Hennigsdorf Xavier Naidoo und in Neuruppin The BossHoss.

„Erstmals lassen wir in diesem Jahr aber unsere Hörer per Internetvoting entscheiden, wo das Konzert stattfindet“, sagt Sendersprecherin Inna Hauke.In Oberhavel sorgt das nun für heftige Betriebsamkeit. Mit Oranienburg, Hennigsdorf, Velten, Birkenwerder, Hohen Neuendorf, Zehdenick, Glienicke, Schulzendorf, Zühlsdorf und Großwoltersdorf wurden gleich elf Städte und Dörfer aus dem Landkreis auf die Kandidatenliste gesetzt. Aus allen Orten wird vor allem über Facebook nun um nötige Stimmen geworben.

Oranienburg und Velten rufen sogar über ihre offiziellen Facebook-Seiten zur Abstimmung auf, die beiden Bürgermeister über ihre privaten Accounts.Im Juni will Popsänger Forster sein neues Album „Tape“ veröffentlichen. Bereits seit drei Wochen läuft die Single „Wir sind groß“ über den Äther. Sie ist gleichzeitig der offizielle Song des ZDF zur Europameisterschaft in Frankreich. Im Vorjahr gewann der in Berlin lebende Musiker den Bundesvision Song Contest. Zuletzt saß er in der Casting-Show „The Voice Kids“ neben Lena Meyer-Landrut und Johannes Strate in der Jury. In der Single „Einer dieser Steine“ des in Hohen Neuendorf lebenden Rappers Sido sang Mark Forster vor drei Jahren den Refrain. Im Fernsehen war er als Sidekick des Komikers Kurt Krömer in der „Internationalen Show“ zu sehen.

Insgesamt bewerben sich 74 Orte um das Konzert. Vorne lagen am Donnerstagabend Falkensee und Zossen, Velten folgte auf Platz drei, Zehdenick auf Rang fünf und Oranienburg auf Rang sieben. Abgestimmt werden kann bis Montag, 7 Uhr. Danach wird im Radio der Sieger verkündet.

Wer mitvoten will, kann dies unter: Abstimmung

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG