Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Richtfest noch vor den Sommerferien

Margrit Höfer / 04.05.2016, 05:30 Uhr
Hoppegarten (MOZ) Bei Bau-Weiß Mahlsdorf im Gemeindeteil Waldesruh wird fleißig gebaut. Täglich sind die Veränderungen am Vereinsgebäude sichtbar. Lange hatten die Sportler um die Verbesserung der Bedingungen auf dem Sportplatz gekämpft.

Noch vor den Sommerferien, so der Vereinsvorsitzende des FSV Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh, Frank Mulack, soll das Richtfest für den Anbau gefeiert werden. Aber nicht vereinsintern, sondern als Fest für die Gemeinde. "Wenn uns die Gemeinde so unterstützt, dann muss man das auch nach außen tragen. Das ist uns ein großes Anliegen", sagte Mulack.

Er informierte die Mitglieder des Sportausschusses, die in der Sportgaststätte tagten, über den Vorbereitungsstand es Anbaus. Für den war wenige Wochen zuvor der erste Spatenstich erfolgt. 400 000 Euro kostet der Anbau, davon wollen die Sportler für 80 000 Euro Eigenleistungen erbringen. Ein Kredit steht bei der Sparkasse bereit, die Gemeinde beteiligt sich mit 200 000 Euro an den Materialkosten. Ob es denn dabei bliebe?, fragte Mulack etwas bang. Denn innerhalb der Ausschusssitzung ging es immer wieder um die vorläufige Haushaltsführung und freiwillige Leistungen, für die Bürgermeister Karste Knobbe nicht das Geld freigeben wird. "Bei dem Anbau handelt es sich um eine klassische Fortsetzung einer begonnenen Investition. Das Geld wird fließen", beruhigte Knobbbe sogleich.

Mitte Mai soll der Erdaushub nach dem Abriss des alten Küchentrakts, der jetzt von den Medien befreit wird, begonnen werden. Für die Gewerke wurden vor allem einheimische Firmen gebunden. "Das Geld, das die Gemeinde hier investiert, soll möglichst auch im Ort bleiben", argumentierte Vorstandsmitglied Torsten Fräsdorf, der das Bauvorhaben betreut. "Strammes" Ziel des Vereins ist es, bereits zu Weihnachten dieses Jahres mit dem Anbau fertig zu sein.

Von den Ausschussmitgliedern gab es dickes Lob dafür, mit wie viel Energie der Verein diesen Anbau vorbereitet hat und begleitet. Hier entstünde eben etwas Tolles für die Gemeinde, sagte etwa Claudia Katzer (Linke).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG