Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Malen und Gestalten "am großen Fluss"

Austausch: Die neue künstlerische Leiterin Anna-Katharina Mields (r.) spricht mit Kontrapost-Mitgliedern Arbeiten durch
Austausch: Die neue künstlerische Leiterin Anna-Katharina Mields (r.) spricht mit Kontrapost-Mitgliedern Arbeiten durch © Foto: Sigrid Michel
Uwe Spranger / 01.06.2016, 05:42 Uhr
Strausberg (MOZ) Die Künstlergruppe Kontrapost im KSC Strausberg hat jetzt erstmalig unter der neuen künstlerischen Leitung von Anna-Katharina Mields ihr traditionelles FrühlingsPleinair durchgeführt. Die Diplom-Bildhauerin und Malerin aus Berlin hatte Anfang des Jahres die Position von Ulrich Jörke übernommen. Er war mit der Gruppe schon am Anfang zum Plenair ins Oderbruch gefahren.

Einmal mehr rief nun die "faszinierende Landschaft am großen Fluss", wie es die Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit Sigrid Michel beschrieb, zum Zeichnen, Malen, plastischen Gestalten. Mit der Landherberge in Kienitz, einem Ortsteil von Lewin direkt hinter dem Oderdeich, habe man eine gastfreundliche Unterkunft gefunden, berichtete sie.

Nach morgendlichen zeichnerischen Übungen seien die Kontrapostler zu den zahlreichen Motiven in und um Kienitz ausgeschwärmt. Am Abend regten die "heimgebrachten" Malereien und Skizzen zum Austausch über künstlerische Gestaltungsmittel an und motivierten zur Umsetzung tags darauf. Pleinair hieß nicht nur kreativ sein unter freiem Himmel, sondern auch entspannen, Kraft tanken. Und es blieb Zeit zum Kennenlernen in der erweiterten Gruppe, zum Erspüren malerischer Gemeinsamkeiten oder Gegensätze.

Zu Hause und im Atelier werden die Skizzen, Bilder und Entwürfe Grundlage sein für neue Kreationen in Farbe und Schwarz-weiß, je nach persönlicher Vorliebe oder Stil, so Sigrid Michel. Zum Tag des offenen Ateliers im Herbst sowie bei der nächsten Ausstellung in Strausberg würden die neuen Bilder und Skulpturen zum Schauen oder zum Gespräch einladen.

Kontrapost trifft sich donnerstags, 18-21 Uhr, im Jugendsporthaus, Wriezener Straße 30 d.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG