Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ein ganzes Dorf auf den Beinen

Jörg Hanisch / 05.06.2016, 20:59 Uhr - Aktualisiert 07.06.2016, 13:27
Ratzdorf (MOZ) Das vor 700 Jahren als "Razlausdorp" gegründete Örtchen am Zusammenfluss von Oder und Neiße wurde erstmals am 4. Juni 1316 urkundlich erwähnt, genauso, wie seine Nachbarorte Kuschern und Lahmo im heutigen Polen.

Drei Tage haben die Ratzdorfer ihr Jubiläum gefeiert. Schon der Auftakt am Freitag, dem "Tag der Ratzdorfer", begann mit einem Paukenschlag. Der wieder errichtete Schiffsanleger wurde mit einer Ausflugsfahrt des Oderkapitäns Dirk Triebler und seiner Crew in Betrieb genommen. "Das ist für uns ein ganz besonderes Ereignis und für den Tourismus ein ganz wesentliches Element", freut sich Ortsvorsteher Burkhard Pöthke. Neben dem Oder-Neiße-Radweg und dem ausgebauten Caravanstellplatz sei die Oderpassagierschifffahrt ein Element, auf das Ratzdorf als touristische Attraktion setze. Auch das Fahrgastschiff "Zefir" soll ab 2017 den Anleger regelmäßig bedienen.

700 Jahre Ratzdorf - Das Fest mit Sternmarsch und buntem Programm. Tobias Rösner (11) aus EIH, Mitglied beim Armbrust-Bogenschützenverein Ratzdorf.
Bilderstrecke

700 Jahre Ratzdorf - Das Fest

Bilderstrecke öffnen

An den beiden Folgetagen wurde mit zahlreichen Gästen aus nah und fern gefeiert. Und immer wieder erregte eine kleine blaue Broschüre die Aufmerksamkeit der Besucher. Unter dem Titel "Ratzdorf, 1316-2016, 700 Jahre" ist vom Redaktionsteam um Annette Krone in den letzten zwei Jahren eine einmalige Zeitreise durch die Geschichte des Ortes entstanden, die Einblicke in das bunte Leben des Ortes gibt. Autoren wie Karin Schulze, Winfried Töpler, Dieter Gansleweit, Armin Gewiese, Hannelore Lange und Ilona Weser haben in Archiven recherchiert, Fotos zusammengetragen und nehmen den Leser mit auf einen Rundgang durch 700 Jahre abwechslungsreiche und packende Geschichte. Das Heft ist in allen Gaststätten in Ratzdorf, in den Tourismusinformationen in Guben, Neuzelle und Eisenhüttenstadt, im Barocco Neuzelle und im Buchhandel der Stahlstadt erhältlich.

Am Sonnabend und am Sonntag wurde auf der Festwiese am Michael-Jackson -Platz mit bunten Programmen und einem Sternmarsch gefeiert. Dabei waren unter anderem der EKO-Spielmannszug, das"BLAMU-Echo", Ronny Gander und Ratzdorfer Künstlern sowie Feuerwehr, Kita. Ein Highlight soll nicht unerwähnt bleiben: Das Buffet von Ratzdorfern für Ratzdorfer in der "Kajüte". Kegeln, Bogenschießen und Angeln ergänzten die Aktivitäten am Festwochenende auf sportlicher Ebene.

Beteiligt an der Vorbereitung des Festes waren Ortsbeirat, Heimat- und alle anderen Vereine, die sich zu diesem Thema im Oktober 2014 erstmals trafen. Mit zu den Aktiven zählen auch viele der rund 310 Einwohner des Ortes.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG