Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gemeinderat beschließt einstimmig / Auszeichnung im September

Neuhardenbergs neue Ehrenbürger

Doris Steinkraus / 14.07.2016, 18:30 Uhr
Neuhardenberg (MOZ) Vor neun Jahren hat die Gemeindevertretung ihren ersten Ehrenbürger ernannt - den einst im Ort lebenden ersten Deutschen im Weltall, Sigmund Jähn. Anlässlich 25 Jahre Rückbenennung von Marxwalde in Neuhardenberg wird im September groß gefeiert. Ein guter Grund, um Bürger zu ehren, die viel für die Entwicklung des Ortes getan haben, befand die Fraktion "Gemeinsam für Neuhardenberg". Und reichte auch gleich zwei Namensvorschläge ein. Um einen Beschluss zu fassen, wurde sogar eine Sondersitzung der Gemeindevertretung einberufen. Für die Sitzung in der Woche zuvor wären die Fristen nicht eingehalten worden.

Die Abgeordneten votierten am Mittwochabend einstimmig dafür, die höchste Auszeichnung der Gemeinde an Christa Starke und Dr. Albert Lipfert zu vergeben. Christa Starkes Engagement für die Kirche ist weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt. "Kirche ohne Christa Starke ist nicht vorstellbar", sagte Sabine Töpfer.

Albert Lipfert war nicht nur erster Landrat des Kreises Seelow nach der Wende, sondern nach seiner Amtszeit auch langjähriger ehrenamtlicher Bürgermeister von Neuhardenberg, prägte die Entwicklung des Ortes mit. Die Verleihung der Ehrenbürgerschaft erfolgt im Rahmen der Festlichkeiten am 9. September.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG