Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Förderscheck für Vorhaben zum Ausbau des Gemeindezentrums in der Karl-Marx-Straße 43

Neutrebbins Millionenprojekt gesichert

Grünes Licht zum Innenausbau: Agrarminister Jörg Vogelsänger (2.v.r) überreicht Neutrebbins Bürgermeister Werner Mielenz den Förderscheck über 637 000 Euro.
Grünes Licht zum Innenausbau: Agrarminister Jörg Vogelsänger (2.v.r) überreicht Neutrebbins Bürgermeister Werner Mielenz den Förderscheck über 637 000 Euro. © Foto: MOZ/Ulf Grieger
Ulf Grieger / 24.11.2016, 05:04 Uhr - Aktualisiert 24.11.2016, 09:26
Neutrebbin (MOZ) Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD) hat am Mittwoch in Neutrebbin an Bürgermeister Werner Mielenz einen Förderscheck über 637 000 Euro überreicht. Mit Hilfe der EU-Mittel aus dem LEADER-Programm kann 2017/18 das generationsübergreifende Dorfgemeinschaftshaus als Begegnungsstätte entstehen. Die Gesamtkosten für dieses Projekt betragen rund eine Million Euro.

Minister Vogelsänger übergibt Förderscheck über 637 000 Euro zum Ausbau der Karl-Marx-Straße 43 in Neutrebbin
Bilderstrecke

Fördermittel für das Neutrebbiner

Bilderstrecke öffnen

Nahezu alle Abgeordneten, Vertreter von Feuerwehr und Vereine sowie Bürger waren eigens zum Haus Karl-Marx-Straße 43 gekommen. Eine erste umfassende Hüllensanierung ist bereits durchgeführt worden, um die Gebäude wieder einer Nutzung zuzuführen. Nun kann der Innenausbau erfolgen. Werner Mielenz erinnerte in seiner Dankesrede an die seit mehr als sechs Jahren währenden Bemühungen der Gemeindevertreter und insbesondere seiner Amtsvorgänger um die Einrichtung des Dorfgemeinschaftshauses. Sein Dank ging auch an das Amt für Flurneuordnung und die SPD-Landtagsabgeordnete Jutta Lieske.

Minister Vogelsänger würdigte Neutrebbin als sehr lebendiges Dorf im Oderbruch. Wie wichtig der ländliche Raum sei, zeige sich daran, dass im nächsten Jahr rund 200 Millionen Euro in diesen Bereich fließen werden. Für die jetzt laufende Förderperiode des Leaderprogrammes habe man bereits 360 Bescheinigungen ausstellen können.

Planer Jörg Stiller informierte, dass der Innenausbau nächstes Jahr abgeschlossen wird. In der unteren Etage soll neben dem Büro des Bürgermeisters ein größerer Versammlungsraum mit einem barrierefreien Zugang entstehen. Komplettiert wird das Erdgeschoss mit einer Bibliothek, einem Archiv, einer Teeküche und Toiletten. Der Innenausbau umfasst im Wesentlichen die Heizungs-, Sanitär-, und Elektroinstallation sowie Putz-, Maler- und Bodenbelagsarbeiten. In die obere Etage wird der Jugendclub einziehen. Zudem entstehen auch dort Küchen- und Sanitärräume.

In einem zweiten Bauabschnitt ist 2018 unter anderem geplant, den Bereich der Speisewirtschaft behindertengerecht auszubauen und die Sanitäreinrichtung zu erneuern.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG