Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Jeder Zehnte sieht Zechprellerei als Kavaliersdelikt

Laut einer Umfrage hält jeder Zehnte in Deutschland Zechprellerei für ein Kavaliersdelikt.
Laut einer Umfrage hält jeder Zehnte in Deutschland Zechprellerei für ein Kavaliersdelikt. © Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
dpa-infocom / 14.01.2017, 14:23 Uhr
Berlin (dpa) Jeder Zehnte in Deutschland hält Zechprellerei einer Umfrage zufolge für ein Kavaliersdelikt. Elf Prozent der Befragten gaben in einer repräsentativen YouGov-Umfrage an, dass sie es als ein nicht so schlimmes Vergehen erachten, wenn eine Rechnung nicht bezahlt wird.

80 Prozent widersprachen dem. Besonders hoch war die Nachsicht bei den 18- bis 39-Jährigen (19 Prozent). Gefragt, ob sie selbst schon einmal die Zeche geprellt haben, etwa in einem Restaurant, antworteten sechs Prozent aller Befragten mit Ja. Weitere fünf Prozent sagten «Weiß nicht» oder wollten keine Angabe machen.

YouGov hatte insgesamt 1042 Menschen online befragt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG