Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Streik beendet - Busse und Bahnen in Frankfurt rollen wieder

Die nächste Verhandlungsrunde findet am 16. Februar statt.
Die nächste Verhandlungsrunde findet am 16. Februar statt. © Foto: MOZ
Thomas Gutke / 07.02.2017, 09:58 Uhr - Aktualisiert 07.02.2017, 15:41
Frankfurt (Oder) (MOZ) Die Beschäftigten des Frankfurter Stadtverkehrs haben ihren Warnstreik um 9 Uhr beendet, Busse und Straßenbahnen fahren wieder. Am Streikposten vor dem Betriebshof hatten sich zeitweise bis zu 40 Fahrer und Werkstattmitarbeiter versammelt. Laut SVF-Geschäftsführer Christian Kuke war in den frühen Morgenstunden zumindest ein Großteil des Schülerverkehrs mit Bussen abgesichert. Viele andere Frankfurter und Gäste mussten dagegen auf einen Privat-Pkw oder das Taxi umsteigen.

Zum Warnstreik aufgerufen hatte die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di. Anlass war die laufende Tarifrunde für die 16 öffentlichen Brandenburger Nahverkehrsunternehmen, in denen rund 3000 Beschäftigte tätig sind. Das bisher vorliegende Angebot der Arbeitgeber bezeichnet Ver.di-Verhandlungsführer Marco Pavlik als „vollkommen unzureichend“. Zwar seien deutlich höhere Einstiegslöhne für Bus- und Straßenbahnfahrer vorgesehen, für die Altbeschäftigten jedoch nur eine geringe Einmalzahlung, die noch unter dem Inflationsausgleich liege.

Video

Warnstreik in Frankfurt (Oder)

Videothek öffnen

Zugleich fordern die Arbeitgeber flexiblere Arbeitszeiten für die Nahverkehrsunternehmen – mehr Wochenstunden im Berliner Speckgürtel, weniger im ländlichen Raum. Nur wenn Ver.di hier zu Zugeständnissen bereit sei, wollen die Arbeitgeber eine höhere Entschädigung für sogenannte geteilte Dienste gewähren. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 16. Februar statt. Einen ersten Warnstreik im laufenden Tarifkonflikt hatte es bereits am 27. Januar in Brandenburg (Havel) gegeben.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG