Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Düsseldorfer EG gewinnt Rheinderby bei Kölner Haien

Die Düsseldorfer EG gewinnt das Rheinderby gegen Köln mit 2:0.
Die Düsseldorfer EG gewinnt das Rheinderby gegen Köln mit 2:0. © Foto: Peter Steffen/dpa
dpa-infocom / 14.02.2017, 22:14 Uhr
Köln (dpa) Die Düsseldorfer EG hat das Rheinderby bei den Kölner Haien mit 2:0 (0:0, 1:0, 1:0) gewonnen. Die DEG entschied damit in der laufenden DEL-Saison drei von vier Eishockey-Duellen mit dem Lokalrivalen für sich.

Matchwinner für die Gäste war in der Kölner Lanxess Arena Bernhard Ebner, der beide Treffer für die DEG erzielte.

Düsseldorf wahrte damit seine Chance, doch noch an den Pre-Playoffs teilzunehmen. Die DEG hat als Tabellenelfter fünf Punkte Rückstand auf die Eisbären Berlin auf Platz zehn, allerdings ein Spiel weniger ausgetragen. Köln bleibt Vierter.

«Ich denke, wir haben von Anfang an sehr gut gespielt und wenig zugelassen», sagte Düsseldorfs Trainer Christof Kreutzer nach dem 215. Rhein-Derby bei «telekomeishockey» zufrieden. «Wir schauen weiter von Spiel zu Spiel und gucken, was am Ende dabei herauskommt.»

Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel sorgte Ebner in der 29. Minute in Überzahl für die Gäste-Führung. Die Kölner versuchten in der Folgezeit zwar alles, um zum Ausgleich zu kommen. Den Haien fehlte es jedoch am nötigen Durchsetzungsvermögen. Stattdessen machte Ebner erneut in Überzahl in der 55. Minute mit seinem zweiten Treffer alles klar.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG