Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Engagierte Sportler im Verein und in der Freizeit

Ausgezeichnet: Diese Sportler wurden in diesem Jahr für ihre Leistungen ausgezeichnet. Nicht alle 27 konnten dabei sein, da sie Wettkämpfe hatten. Olympiasiegerin Julia Richter (r.) gratulierte allen sehr herzlich.
Ausgezeichnet: Diese Sportler wurden in diesem Jahr für ihre Leistungen ausgezeichnet. Nicht alle 27 konnten dabei sein, da sie Wettkämpfe hatten. Olympiasiegerin Julia Richter (r.) gratulierte allen sehr herzlich. © Foto: MOZ
Margrit Höfer / 06.11.2012, 07:32 Uhr
Rüdersdorf (MOZ) Sie haben Sportvereine mitgegründet, kümmern sich um den Nachwuchs, pflegen den Vereinsbus und sind stets und ständig zur Stelle. Sie sind gar Olympiasieger - die Gemeinde Rüdersdorf ehrte am Sonntag zum sechsten Mal verdienstvolle und engagierte Sportler.

Zum sechsten Mal fand in der Gemeinde Rüdersdorf die Sportlerehrung statt. Wie immer waren die Vereine um Vorschläge gebeten worden, die vom Sportbeirat unter Vorsitz von Alexander Meinhard geprüft wurden. Er gratulierte gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung Ronny Neumann und Olympiasiegerin Julia Richter den Geehrten. Diese erhielten Plaketten mit der Aufschrift "Für besondere sportliche Leistungen". Hinzukamen eine Urkunde, die Einladung zur Eintragung ins Goldene Sportbuch sowie nach der Feier zum Brunch.

Kämmerin Petra Schulz stellte in ihrer Rede im multikulturellen Zentrum in Hennickendorf fest, dass die Sportvereine einen großen Anteil am sportlichen und kulturellen Leben der Gemeinde haben. Das beginnt bei der Gesundheitswoche, geht über viele Feiern wie das Dorffest in Lichtenow, den Stienitzseelauf in Hennickendorf bis zum Wasser- und Bergfest in Rüdersdorf, nicht zu vergessen das Sommerfest in Herzfelde.

Geehrt wurden Nancy Beifuß (Co-Trainerin der Frauenmannschaft, Staffelleiterin im Kreisspielbetrieb) und Maik Döppner (rühriger Handballbusfahrer) - beide vom Handballclub Hennickendorf. Klaus Dworatzek, Trainer und Betreuer im Kinder- und Jugendbereich Abteilung Schach. Er erreichte als Spieler das deutsche Finale der Amateurmeisterschaft in diesem Jahr. Ilona Schulz von der Abteilung Country ist seit 2005 aktiv beim Countrytanz dabei und leitet die Kindergruppe mit 45 Mitgliedern. Die Truppe ist sehr erfolgreich, belegte beim Kinder- und Jugendfestival im Juni-Finale 2012 in Strausberg u. a. den ersten Platz. Geehrt wurden die Schachspielerinnen Katharina Schmid, Susan Bießlich, Johanna Schlimme, Laura Friedrich und Vanessa Schrobback. Sie sind Landes-Mannschaft-Meister 2012 geworden. Statt bei der Feier waren die fünf übrigens alle bei Turnieren. Ganz gerührt war Werner Wagner von der Seniorensportgruppe Glück über von seiner Ehrung. Er trainiert u. a. die Jugendmannschaft der Kegelgruppe.

Zum Athletikclub gehören Krystian Kleszczewski, der 2012 deutscher Jugendmeister im Kraftdreikampf geworden ist und den Rekord im Kreuzheben hält; Heiko Sackretz, Landesmeister im Bankdrücken und Übungsleiter, sowie Patrick Hartung, deutscher Meister im Bankdrücken und Vierplatzierte bei den Weltmeisterschaften. Für diese Leistungen wurden sie ausgezeichnet. Maximilian Traue und Marvin Musolf (FC Wacker Herzfelde) sind u. a. engagierte Übungsleiter bei den Bambini der Spielgemeinschaft Herzfelde/Hennickendorf. Tino Hönecke betreut zuverlässig hingegen die Frauenmannschaft. Die drei wurden für dieses Engagement geehrt. Zum Rüdersdorfer Hundes-Sport-Verein gehören Angelika Kaltwasser und Ingrid Schumann. Letztere gründete 1990 gemeinsam mit ihrem Mann Helmut den Verein und kümmert sich seitdem rührend. Angelika Kaltwasser ist trotz oder gerade wegen ihrer 69 Jahre eine aktive und sehr erfolgreiche Sportlerin. Kerstin Tismer vom HSV 90 leitet die Dance4friends, bringt sich überall ein und ist zuverlässig. Der Hennickendorfer Verein dankte ihr mit dieser Ehrung.

Zum Rüdersdorfer Ruderverein gehören Laura Loppnow, Landesmeisterin im Juniorinnen-Einer B Leichtgewicht, Sunny und Jasmin Schulz, Vizelandesmeister im Mädchen-Doppelzweier, AK 12, und Charmaine Hesse, Erstplatzierte im B-Finale Mädchen-Einer, AK 13, die u. a. für diese tollen Leistungen geehrt wurden. Richtig feierlich wurde es zum Schluss der Sportlerehrung, die durch die gekonnte Aufführungen des TeamGym vom KSC Strausberg umrahmt wurde. Denn da standen die Olympiasieger Madlen Otto, Matthias Schulz, Martin Vogel und Martin Kattner auf der Bühne und Ruder-Olympia- Silbermedaillengewinnerin Julia Richter am Mikrofon. Die vier Geehrten nahmen an den vom IOC anerkannten Special Olympics für Menschen mit geistiger Behinderung teil, die dieses Jahr in München ausgetragen wurden. Sie gehören dem Verein Midria an. Insgesamt holte die Mannschaft eine Gold- und eine Bronzemedaille. Julia Richter: "Es ist faszinierend, wie diese Sportler im Leben stehen, Sport leidenschaftlich und mit Spaß betreiben."

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG