Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Unfall mit zwei Tanklastern

Oliver Schwers / 13.03.2017, 21:44 Uhr
Pinnow (MOZ) Nur haarscharf an einer Katastrophe vorbei ging am Montagmorgen ein Unfall mit zwei Tanklastern auf der neuen B 2 bei Pinnow. Ein Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Feuerwehrleute pumpten Öl ab und sperrten die Unfallstelle weiträumig ab. Es kam zum Stau.

Es ging alles wahnsinnig schnell: Der Fahrer eines leeren Tankers, der am Morgen nach Schwedt wollte, hatte offenbar den vor einer roten Baustellenampel in Höhe Pinnower Deponie haltenden Transporter zu spät bemerkt. Weil er vermutlich einen drohenden Auffahrunfall verhindern wollte, riss er das Steuer herum und schoss an dem Transporter vorbei. Doch von vorn kam ein mit Kerosin voll beladener zweiter Tanker aus Richtung Schwedt. Dem Unfallverursacher gelang es zwar wie durch ein Wunder, seinen Lkw durch dieses Nadelöhr zu schieben, doch erwischte er den entgegenkommenden Laster auf ganzer Breitseite und riss sich dabei die Tankwand auf. Erst nach rund 80 Metern brachte er seinen Auflieger zum Stehen. Auch den an der Ampel stehenden Transporter traf er noch im Vorbeischrammen am Heck.

Aus Sicherheitsgründen sperrte die Feuerwehr die Unfallstelle im Umkreis von 50 Metern sofort ab und pumpte das Restöl des Tankwagens aus. Der Kerosin-Lastzug wurde zwar auch beschädigt, doch hielt sein Flüssigkeitsbehälter stand. Der Fahrer kam nach Angaben der Polizei mit dem Schrecken und leichten Splitterverletzung davon. Er wurde in einem Rettungswagen behandelt.

Die Einsatzzentrale hatte sofort die Feuerwehren aus Pinnow-Landin, Angermünde und Schwedt zur Unfallstelle geschickt. Nachdem die erste Gefahr gebannt war, mussten die Feuerwehrleute die 80 Meter lange Ölspur beseitigen und eine lange Spur von abgerissenen Fahrzeugkleinteilen und Splittern von der Fahrbahn fegen. Auf der B 2 neu stauten sich sofort die Lkw-Schlangen in beiden Richtungen. Die Feuerwehr sperrte daraufhin die Landiner Kreuzung. Auch am Kreisel wurde die Abfahrt zur B 2 neu dicht gemacht. Der Verkehr musste ausweichen. Es dauerte mehrere Stunden, bis die Schäden beseitigt waren und die lädierten Lastwagen von der Fahrbahn geholt wurden. Die Polizei nahm den Unfall auf. Die Höhe des Gesamtschadens an den Fahrzeugen stand noch nicht fest.

In den vergangenen Wochen kam es am neuen Pinnower Kreisel wiederholt zu schweren Unfällen mit Lastwagen und Pkw, bei denen Menschen verletzt wurden. Zwar ist das Neubauprojekt noch nicht ganz fertig, doch kann der Verkehr bereits alle Richtungen benutzen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG