Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schlagerstars zum Anfassen

Lieder mit viel Gefühl: Gaby Rückert und Ingo Koster gaben beim Pressegespräch im Rathaus schon einen musikalischen Vorgeschmack auf das Schlagerfest.
Lieder mit viel Gefühl: Gaby Rückert und Ingo Koster gaben beim Pressegespräch im Rathaus schon einen musikalischen Vorgeschmack auf das Schlagerfest. © Foto: MOZ
DWINDOLFF / 28.06.2010, 21:07 Uhr
Angermünde (In House) „Berührung“ hieß der große Hit, der die Sängerin Gaby Rückert in der DDR zum Star machte. Ihre warme Stimme, ihre natürliche, bescheidene Ausstrahlung, die Texte ihrer Balladen von alltäglichen Dingen, von der verletzlichen Liebe, wie sie jeder erleben kann, machte Gaby Rückert zu einer der bekanntesten Künstlerinnen des Ostens bis heute.

Am Donnerstag ist Gaby Rückert mit ihren Hits „Wenn der eine, den anderen begehrt“ oder „Teil mit mir“ sowie aktuellen Liedern live in Angermünde zu erleben. Das erste Angermünder Schlagerfestival in der Klosterkirche bringt am Vorabend der Uckermärkischen Blasmusiktage ein Wiedersehen mit bekannten Bühnenstars der 50er bis 80er Jahre wie Maja Catrin Fritsche, Andreas Holm, Thomas Lück, Peter Wieland, Ingrid Winkler, Donato Plögert und eben Gaby Rückert und Ingo Koster, die zusammen heute noch immer mit ihren gefühlvollen Balladen, sparsam mit Gitarren begleitet, Konzertsäle füllen.

Ingo Koster, Musiker, Produzent und Komponist, spielte einst bei Thomas Natschinski und hatte selbst mit der „Mokkamilcheisbar“ einen eigenen Hit. Er begleitet Gaby Rückert mit der Gitarre. Beide liefern handgemachte, zeitlose Musik. „Das Schlagerfest ist der Angermünder Sängerin Bärbel Wachholz gewidmet, die hier geboren wurde und mit deren Bekanntheit Angermünde ein wenig wuchern kann“, freut sich Bürgermeister Wolfgang Krakow als Gastgeber.

Der Organisator des Schlagerfestes, Michael-Peter Jachmann, hat Größen der DDR-Schlagerwelt eingeladen, die mit alten und neuen Hits aus fast vier Jahrzehnten für Stimmung zum Mitsingen und Tanzen sorgen und auch verschiedene Generationen ansprechen. Jachmann, Autor des Buches „Bärbel Wachholz – eine Legende kehrt zurück“, hatte vor zwei Jahren zum 70. Wachholz-Geburtstag eine gleichnamige Porträt-Ausstellung über die Künstlerin mit einer kleinen Geburtstagsgala im Angermünder Rathaus gestaltet, die großen Anklang fand. Jetzt setzt er mit dem Schlagerfest „Bärbel Wachholz“ diese Veranstaltungsreihe fort, die er auch moderieren wird. Bärbel Wachholz starb mit 46 Jahren.

Zum Schlagerfest werden auch Lieder von Bärbel Wachholz erklingen. Zur Veranstaltung am Donnerstag werden auch regionale Köstlichkeiten aus der Uckermark angeboten, eine Autogrammstunde eingeräumt und Geschichten rund ums Kloster erzählt. Beginn ist um 18 Uhr.

Karten sind in der Touristinformation, in der Kunstgalerie Berliner Straßen 50 und im Fotostudio Marktfotografen, Markt 3, sowie an der Abendkasse erhältlich.

Die MOZ verlost vier Freikarten für das Schlagerfestival an diesem Donnerstag (Beginn 18 Uhr) in der Angermünder Klosterkirche. Die Karten werden heute von 9 bis 14 Uhr unter Telefon: 01378 420291 (0,50 Cent aus dem deutschen Festnetz, Anrufe aus dem Mobilfunknetz können abweichen) unter allen Anrufern (auch SMS möglich) verlost (Kennwort: Schlagerfest Angermünde). Die Gewinner werden in der morgigen Ausgabe veröffentlicht.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG