Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kinder arbeiten mit Naturmaterial

Thomas Berger / 21.03.2017, 06:53 Uhr
Reichenow (MOZ) Alle Jahre wieder und doch immer anders: Das Reichenower Vorbereitungsteam Kinderworkshop und der Verein MÖHRe e.V. freuen sich auf den diesjährigen Skulpturen- und Kinderworkshop 2017 in Reichenow.

Schwerpunkt des Kinderworkshops, der am 8. April in Reichenow stattfindet, ist die kreative Arbeit von Kindern und Jugendlichen im Umgang mit Holz, Ton, Papier und Naturmaterial. Neu in diesem Jahr wird ein kleiner Foto-Kurs mit anschließender Bildbearbeitung sein. In Vorbereitung auf das Fährfest des Amtes Barnim-Oderbruch im August, ist eine gemeinsame Ausstellung mit den Exponaten des Kinderworkshops geplant. Dazu werden auch die Kinder der Fuchsbau-Gruppe aus Pritzhagen, die Kinder aus der Arbeiterwohlfahrt-Wohngruppe aus Lüdersdorf sowie Kinder aus der Gemeinschaftsunterkunft in Bliesdorf eingeladen.

In enger Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr soll die Möglichkeit geschaffen werden, dass sich die Jugendlichen mit den Arbeiten der Holzbildhauer der Skulpturenworkshops bekannt machen. Zudem steht die Pflege der bereits am Radwanderweg und in den Orten aufgestellten Skulpturen auf dem Plan.

Den Klang der Kettensägen wird man in diesem Jahr wohl etwas vermissen, denn es werden keine neuen Skulpturen entstehen. Vielmehr sollen die in den Vorjahren geschaffenen Werke einen gebührenden Platz in den drei Dörfern der Gemeinde finden.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG