Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Neuer Integrationsbeauftragter steht fest

© Foto: MOZ/Oliver Schwers
Oliver Schwers / 20.11.2015, 06:52 Uhr
Prenzlau (MOZ) Die Entscheidung ist getroffen: Mazierullah Qaderi aus Prenzlau soll neuer hauptamtlicher Integrationsbeauftragter der Uckermark werden. Landrat Dietmar Schulze unterbreitet diesen Personalvorschlag dem Kreistag. Die Stelle war öffentlich ausgeschrieben worden. Damit wird die bisher ehrenamtliche Funktion wieder zu einem fest bezahlten Posten in der Kreisverwaltung.

Notwendig wurde diese Veränderung durch die hohen und weiter steigenden Flüchtlingszahlen in der Uckermark. Der neue Integrationsbeauftragte soll die Kontakte zu Bürgern und Bündnissen sowie zu den vielen ehrenamtlichen Helfern pflegen. Zu seinen Aufgaben gehören die Erstellung von Informationsbroschüren und Publikationen sowie die Organisation spezieller Veranstaltungen. Gleichzeitig soll er ausländische Bürger durch eigene Sprachmittlertätigkeiten unterstützen und beraten. Wichtigste Funktion: Die Koordinierung der Ausländer-, Asylbewerber- und Flüchtlingsarbeit im Landkreis.

Unter den eingegangenen Bewerbungen wurde Mazierullah Qaderi als geeignetster Kandidat ausgewählt. Der 22-Jährige stammt aus Afghanistan und kam vor 14 Jahren mit seinen Eltern und Geschwistern als Asylbewerber in die Uckermark. Er lebte mehrere Jahre im Dauerwohnheim Crussow. Qaderi ist heute Unternehmer und hat einen eigenen sozialen Betreuungsdienst in Prenzlau.

Mit der Wahl des neuen Integrationsbeauftragten wird sein ehrenamtlicher Vorgänger Ural Memet in den Ruhestand verabschiedet.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG