Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Jäger wollen Naturschutz in den Mittelpunkt stellen

Eine Jägerin
Eine Jägerin © Foto: dpa
dpa / 07.05.2017, 13:35 Uhr - Aktualisiert 12.05.2017, 17:12
Großbeeren (dpa) Brandenburgs Jäger wollen ihre Aktivitäten im Naturschutz künftig noch stärker in den Vordergrund rücken. "Es geht darum, in der Öffentlichkeit noch stärker darzustellen, dass es uns nicht nur um das Jagen als solches geht, sondern sehr stark um den Naturschutz", sagte der Präsident des Landesjagdverbands, Dirk-Henner Wellershoff, am Samstag nach der Landesdelegiertenversammlung in Großbeeren (Teltow-Fläming). Daher solle das Programm "Lernort Natur", mit dem der Verband Kinder und Jugendliche in Kitas und Schulen an den Naturschutz heranführt, ausgeweitet werden.

Die Delegierten beschlossen eine Erhöhung des Jahresbeitrags um 20 Euro auf 65 Euro. "Mit den zusätzlichen Mitteln wollen wir Material und professionelle Mitarbeiter für den "Lernort Natur" finanzieren", erläuterte Wellershoff.

Zufrieden zeigte sich der Präsident über die Ankündigung des Umweltministeriums, eine Verordnung für den Umgang mit sogenannten Problemwölfen zu erarbeiten. "Es geht um eine Regelung mit kurzen bürokratischen Wegen", sagte Wellershoff. Gemeint sind Tiere, die die Scheu vor Menschen und Siedlungsräumen verloren haben. In Einzelfällen soll dann notfalls der Abschuss erlaubt werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG