Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sportschützen nutzen internationalen BB-Cup als Vorbereitung auf die Qualifikation zu den Europameisterschaften

Mit der Flinte bereit für die heiße Phase

Kerstin Bechly / 09.05.2017, 07:00 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Den 5. internationalen BB-Cup Flinte nutzten 35 Skeet- und Trap-Schützen der Frankfurter Schützengilde 1406 vor allem als Aufbauwettkampf vor den nächsten Höhepunkten. Sieben mischten sich unter die besten Drei.

Gelassenheit strahlten die Frankfurter Flintenschützen der Schützengilde 1406 aus. Das war nicht nur in der notwendigen Entspannung zwischen den einzelnen Durchgängen begründet, sondern auch darin, dass der internationale BB-Cup mit 130 Teilnehmern aus sieben Nationen vielen als Aufbauwettkampf galt. "Ernst wird es in zwei Wochen in Suhl beim ersten von zwei Ranglisten-Wettbewerben. Dann geht es bei den Junioren, Damen und der Schützenklasse schon um die Qualifikation für die EM in Baku und WM in Moskau", so Cheftrainer und Präsident der gastgebenden Schützengilde Benno Bölke.

Dennoch: Der heimische Wettkampf war ein erster Gradmesser. "Das Bestmögliche soll schon herauskommen", so Franziska Kurzer, die im Vorjahr EM-Silber mit dem deutschen Juniorrinnen-Team holte. Die 21-jährige Skeet-Schützin sieht sich in ihrem ersten Jahr bei den Damen in Deutschland sieben, acht starken Konkurrentinnen gegenüber. Nach dem ersten von drei Durchgängen war sie mit 21 getroffenen Tauben zufrieden, ließ 22 und 19 von jeweils 25 Scheiben folgen, wurde am Ende Dritte.

Baku und Moskau hat auch Skeet-Schütze Ralf Buchheim, EM-Dritter und Olympiateilnehmer 2016, im Visier. "Darauf liegt meine ganze Konzentration, die Weltcups haben wir deshalb ausgelassen". Für den 33-Jährigen ist derzeit noch etwas anderes wichtig: "Seit Ende der letzten Saison schieße ich mit einem neuen Sportgerät. Da bin ich noch im Fein-Setup." Soll heißen: Es gilt die Patronen zu finden, die am besten zur Waffe passen und einen solchen gleichmäßigen und ausreichend großen Schrotteppich erzeugen, damit die Wurfscheiben platzen. Auch Möglichkeiten der Fehlerreduzierung standen für Buchheim an. Den BB-Cup beendete er nach dem Vorkampf (116 Scheiben) und dem Finale (46) jeweils als Dritter. "Es lief noch nicht hundertprozentig, aber gute Ansätze sind da. Auf das Finale, dessen Regelwerk geändert wurde, müssen sich erst mal alle einstellen", ordnet Trainer und Vater Michael Buchheim die Leistungen ein. Auf dieser Grundlage wird in dieser Woche bei einem Lehrgang weitergearbeitet.

Eine starke Leistung zeigte Maria Kastornykh im Skeet-Wettbewerb der Juniorinnen, die im Finale an den sehr guten Vorkampf (65 Scheiben) anknüpfen und ihre führende Position behaupten konnte. Auch ihre Vereinskameradin und Trap-Schützin Bettina Valdorf (JEM-Silber 2016 ) überzeugte bei den Juniorinnen schon im Vorkampf mit 68 Scheiben (Rang 1). Trainer Dirk Wietrzichowski war mehr als zufrieden: "Sie musste sich im Finale knapp mit 43:42 geschlagen geben. Das Ergebnis würde in Suhl die Qualifikation zur EM und die Erfüllung der Kadernorm sogar für die Frauen-Nationalmannschaft bedeuten." Jonas Bindrich hatte den Vorkampf (114) als Zweiter beendet, belegte nach dem Finale Platz 4.

Nicht auf internationalem Niveau, aber mit hoher Zielsetzung war auch Frank Gerling ins Wettkampfjahr gestartet. Der 57-Jährige, Sieger beim BB-Cup der Senioren, will es wieder zur DM schaffen, dort bei den Senioren eine Medaillen erkämpfen. "Die fehlt mir noch", so der Skeetschütze, der unter anderem auf den Titel als Deutscher Meister in der Altersklasse blickt und 1992 mit der Mannschaft der Schützengilde 1406 ebenfalls Deutscher Meister wurde.

Weitere Ergebnisse: Skeet/Damen 4. Elena Neff (62), 5. Cynthia Veres (58), Junioren: 3. Niclas Vogel (105), 4. Krysztof Bedurke (87), 5. Max Thielbeer (85), Trap/Schützenklasse: 3. Steve Eidekorn (119), Juniorinnen 4. Sahra Bindrich (66), 6. Katrin Murche (53)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG