Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Eberswalder Daniel B. bleibt in römischer Haft

Keine Spur von Xing Lei Li

© Foto: Privat
Andreas Wendt / 26.06.2017, 19:09 Uhr
Eberswalde (MOZ) Mehr als vier Monate nach dem mysteriösen Verschwinden seiner Frau auf einer Mittelmeer-Kreuzfahrt sitzt der aus Eberswalde (Barnim) stammende, 45-jährige Daniel B. noch immer in Roms berüchtigster Haftanstalt, dem Regina-Coeli-Gefängnis. Wie die Zeitung "Irish Sun" schreibt, geht B.'s Anwalt Luigi Conti davon aus, dass sich der Fall bis Oktober oder gar November hinzieht.

Die Ermittlungsbehörden würden derzeit in seiner Wahlheimat Irland sowie in Griechenland nach Beweisen suchen, dass der IT-Experte während der zehntägigen Kreuzfahrt seine Frau in einem Koffer über Bord geworfen hat. Dass die Kreuzfahrt mit den beiden Kindern der letzte Versuch war, die gescheiterte Ehe zu retten, habe B. bereits zugegeben. Er behauptet aber weiter, seine Frau habe während eines Landgangs auf der griechischen Insel Katakolon das Schiff unbemerkt verlassen. Das wiederum ist nach Aussagen der Reederei durch die Registrierung unmöglich.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG