Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Regenbogenflagge weht: Falkensee zeigt Farbe

In Falkensee wurde am Rathaus erstmals die Regenbogenflagge gehisst.
In Falkensee wurde am Rathaus erstmals die Regenbogenflagge gehisst. © Foto: Passow
Silvia Passow / 27.06.2017, 21:01 Uhr
Falkensee (MOZ) Anlässlich des Christopher Street Days (CSD) ist am Dienstag vor dem Falkenseer Rathaus die bunte Regenbogenflagge gehisst worden. Neben zahlreichen Bürgern der Stadt und aus der näheren Umgebung waren auch Staatssekretärin Ines Jesse (SPD), der Bundestagsabgeordnete Harald Petzold (Linke), Dr. Harald Sempf, Ilona Bubeck (Mitinitiatorin des Regenbogencafes), Hans Kremer und Stephanie Wolfram (Regenbogenfamilie e.V. LSVD Berlin/ Brandenburg) anwesend.

Bevor Jesse mit Unterstützung feierlich die Flagge hisste, erinnerte Petzold in seiner Rede an all jene Menschen, in deren Ländern eine andere Sexualität noch unter Strafe steht. Zuvor hatte Ilona Bubeck in ihrer Rede allen Unterstützern des Regenbogencafes gedankt. Hans Kramer regte an, seine im Brandenburger Landtag gezeigte Ausstellung "§175- Geschichten und Schicksale" im Rathaus zu zeigen. Auf Initiative des Regenbogencafes Falkensee im interkulturellen Zentrum in der B80, setzt die Stadt Falkensee mit dem Hissen der Fahne ein Zeichen. Die Regenbogenfahne steht für eine offene Gesellschaft. Sie soll zeigen, hier sind Menschen unterschiedlichster Lebensweisen und Herkunft willkommen , so die Veranstalter.

Zum Hintergrund: Der Christopher Street Day (CSD) erinnert an den ersten bekanntgewordenen Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten in den USA. Am 28.06.1969 fand in New York der sogenannte Stonewall-Aufstand statt, benannt nach der Bar Stonewall Inn. Der Aufstand, im Bezirk Green Village, richtete sich zunächst gegen die Polizeiwillkür gegen Homosexuelle. Inzwischen ist der CSD sowohl Fest,- als auch Demonstrationstag gegen die Ausgrenzung von Homosexuellen, Transgendern und Asexuellen. Die Bezeichnung CSD ist übrigens nur im deutschsprachigen Raum üblich. In englischsprachigen Ländern ist er als Gay Pride bekannt.

Regenbogenflagge weht: Falkensee zeigt Farbe

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG