Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Heftiger Streit bei Freien Wählern

Péter Vida sitzt für BVB/Freie Wähler im Potsdamer Landtag.
Péter Vida sitzt für BVB/Freie Wähler im Potsdamer Landtag. © Foto: dpa/Bernd Settnik
Mathias Hausding / 03.07.2017, 19:35 Uhr - Aktualisiert 03.07.2017, 19:44
Potsdam (MOZ) Ein kurioser Streit erschüttert derzeit die Freien Wähler in Brandenburg. Während die Gruppierung für das Engagement ihrer Vertreter im Landtag sowie in etlichen kommunalen Parlamenten bekannt ist, gibt es auch einen bislang kaum in Erscheinung getretenen Landesverband der Freien Wähler. Dessen Führung verfolgt völlig andere Ziele als etwa 
Péter Vida, seines Zeichens Landtagsabgeordneter und Vorsitzender von Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen/Freie Wähler, kurz: BVB/Freie Wähler.

Am Wochenende ist der seit Langem schwelende Konflikt im Streit um die Nominierung von Kandidaten für die Bundestagswahl eskaliert. In einer per E-Mail verbreiteten Presseinfo verkündete der Vize-Chef des Landesverbands, dass der Vorstand Strafanzeigen gegen Péter Vida und den Justiziar der Bundesvereinigung Freie Wähler, Stephan Wefelscheid, gestellt habe.

Jener Landes-Vize heißt Ralf von der Bank und ist ein Lokalpolitiker aus Teltow-Fläming. In der jüngeren Vergangenheit war er in der CDU, dann in der
AfD. Jetzt führt er mit einigen wenigen Getreuen den Landesverband der Freien Wähler. Vida hält er in der Mail unter anderem Nötigung und Beleidigung vor, ohne konkret zu werden. „Alles frei erfunden“, erklärt Vida dazu. Gegen Verleumdungen werde er sich juristisch zur Wehr setzen.

Gregor Voht, Vize-Chef der Freien Wähler auf Bundesebene, lässt keinen Zweifel daran, wen er unterstützt: „Wir arbeiten mit Herrn Vida zusammen.“ Voht geht davon aus, dass ein eilig einberufener Parteitag an diesem Freitag Klarheit schafft und der Landesverband dort eine neue Führung bestimmt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG