Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schulungsschiff "Solar-Explorer" erhält vierjährige Förderung / Programm in Ferien

Volle Finanzkraft voraus

Feierliche Ausfahrt: Am Dienstag ist die "Solar-Explorer" als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet worden und auf Tour mit Team und Partnern gegangen
Feierliche Ausfahrt: Am Dienstag ist die "Solar-Explorer" als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet worden und auf Tour mit Team und Partnern gegangen © Foto: MOZ/Thomas Burckhardt
Simon Rayß / 06.07.2017, 06:14 Uhr
Schorfheide (MOZ) Das Forschungs- und Schulungsschiff "Solar-Explorer" schippert den kommenden Jahren mit mehr Planungssicherheit entgegen. Eine Förderung vom Land macht es auch möglich, dass drei neue Mitarbeiter beim Projekt für Umweltbildung anheuern.

Mit Blick auf das vergangene Jahr kann Martin Krassuski nur den Kopf schütteln. "Ich weiß gar nicht, wie wir das gemacht haben", sagt der Vorsitzende von "Kulturlandschaft Uckermark", dem Förderverein des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin. Doch die Zeiten der gröbsten finanziellen Unsicherheit sind für die Betreiber der "Solar-Explorer" erst einmal vorbei. "Dieses Jahr wird das Konsolidierungsjahr", erklärt er.

Das mit Sonnenenergie betriebene Schiff bietet seit fünf Jahren naturinteressierten Gästen und vor allem Schülergruppen wissenschaftliche Fahrten über den Werbellinsee an. Bislang blieb die Nachfrage jedoch hinter den Erwartungen zurück. Da kommt die Zusage vom Land Brandenburg über eine vierjährige Förderung aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums - kurz: ELER - gerade recht.

Mit dem Geld hat das Team erst einmal für Verstärkung gesorgt. So ist Claudia Smettan für die Koordination des Betriebs dazugestoßen, Michael Beyer als neuer Kapitän der "Solar-Explorer" und Daniel Kowal als Referent für Umweltbildung, der mit den Besuchern an Bord Experimente durchführt und ihnen die Unterwasserwelt des Werbellinsees erklärt.

Gleichzeitig wollen die Betreiber künftig verstärkt auf Kombi-Angebote setzen, um die Besucher an den Werbellinsee zu locken. Zum Beispiel in Kooperation mit der Europäischen Jugenderholungs- und Begegnungsstätte Werbellinsee (EJB), die unweit von Altenhof, dem Liegeplatz der "Solar-Explorer", zu finden ist. "Mit der EJB arbeiten wir bereits sehr gut zusammen", sagt Martin Krassuski. Weitere Doppel-Attraktionen sind angedacht, zum Beispiel eine Forschungstour auf dem Schiff kombiniert mit einer Wanderung ins Weltnaturerbe Grumsin.

All das wird dem Vereinsvorsitzenden zufolge jedoch nicht dazu führen, dass die "Solar-Explorer" ohne Subventionen funktioniert. "Das wird nie ein Projekt, das sich selbst trägt", erklärt er und ergänzt: "Das wäre so, als ob man verlangen würde, dass eine Grundschule sich selbst trägt." Die "Solar-Explorer" sei ebenso ein Lernort. "Auch wir haben Personal, das unterrichtet."

In den kommenden Sommerwochen hofft dieses Personal auf viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die es zu unterrichten gilt - beim Ferienprogramm auf der "Solar-Explorer."

Ferienprogramm: von Ende Juli bis Anfang September, Anlegestelle Altenhof, Infos per Telefon unter 0152 33568367

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG