Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

3800 Gäste bei Open-Air-Geburtstag für Mendelssohn-Bartholdy

16.08.2009, 17:34 Uhr
Klütz Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern haben den Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) zu dessen 200. Geburtstag mit einem etwa fünfstündigen Konzert das wohl längste Geburtstagsständchen gebracht. Bei dem Open-Air-Konzert im Schlosspark von Bothmer (Nordwestmecklenburg) standen am Samstag nur Werke des großen Romantikers auf dem Programm. Bei herrlichem Sommerwetter erlebten nach Festspiel-Angaben 3800 Gäste das außergewöhnliche Musikfest mit erstklassigen Solisten und einem grandiosen Höhenfeuerwerk zum Schluss. Die Festspiele würdigen das Wirken Mendelssohn Bartholdys in dessen Jubiläumsjahr mit insgesamt 35 Konzerten, in denen Werke aus dem reichen Schaffens des Komponisten aufgeführt werden, wie Intendant Matthias von Hülsen hervorhob.

Dem Konzert in Bothmer bei Klütz war traditionell ein Picknick im Park des Barockschlosses vorausgegangen. Viele der Besucher hatten im weitläufigen Gelände Decken ausgebreitet oder reich gedeckte Tische aufgestellt. Für künstlerischen Genuss sorgten die Geigerin Viviane Hagner. Gemeinsam mit ihre Schwester Nicole am Klavier und begleitet vom Mendelssohn Kammerorchester Leipzig unter Leitung von Michael Sanderling spielte sie Mendelssohns Konzert für Violine, Klavier und Streichorchester in d-Moll. Für den fulminanten Konzertauftakt hatte Klaviersolist David Kadouch gesorgt, der im Nachwuchswettbewerb 2008 sein Debüt gegeben hatte und nun erneut bei den Festspielen gastierte. Er nahm zudem den Publikumspreis des Vorjahres entgegen. Viel Applaus erhielt auch das Klarinetten-Duo Matthias Schorn und Julian Bliss.

Bothmer, 1726 bis 1732 für Hans Caspar Graf von Bothmer erbaut und heute größtes Barock-Schloss des Landes, ist seit vielen Jahren Spielstätte der Festspiele. Die Open-Airs im Park des inzwischen von Land übernommenen Schlosses zählen zu den Höhepunkten der mehr als 100 Konzerte umfassenden Festspiele.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG