Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Landesklasse-Fußballer aus Bad Saarow verlieren 0:3 gegen Briesen

Blau-Weiß klarer Sieger

Vorbei am Keeper: Briesens zweifacher Torschütze Benedikt Martin Brill (links) im Duell mit Saarows Marek Noack
Vorbei am Keeper: Briesens zweifacher Torschütze Benedikt Martin Brill (links) im Duell mit Saarows Marek Noack © Foto: fotograf alexander winkler
Roland Hanke / 03.08.2015, 05:00 Uhr
Bad Saarow (MOZ) Die Fußballer von Landesklasse-Aufsteiger FSV Preußen Bad Saarow haben daheim ein Vorbereitungsspiel gegen einen höherklassigen Gegner verloren. Sie mussten sich am Freitagabend dem Süd-Landesligisten FV Blau-Weiß Briesen mit 0:3 (0:1) geschlagen geben.

Es war eine recht flotte Partie, in der beide Mannschaften ambitioniert in die Zweikämpfe gingen. "Es war ein guter Test mit einem verdienten Sieger aus Briesen", sagt Saarows Trainer Oliver Maaß. "Es war schon ein Klassenunterschied zu sehen. Wir waren gedanklich nicht schnell genug, hatten aber einige gute Chance. Das Team hätte sich ein Tor verdient gehabt."

Briesens Coach Daniel Wichary war vor allem in der ersten halben Stunde mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden. "Die Saarower haben gut mitgespielt und dagegen gehalten." Positiv sah er die Defensive seiner Mannschaft, die nach der Umstellung in der zweiten Hälfte kaum noch Torgelegenheiten der Gastgeber zugelassen habe.

Die Blau-Weißen, bei denen sieben Spieler fehlten, waren schnell vor knapp 70 Zuschauern in Führung gegangen. Benedikt Brill (6.) vollendete einen Querpass von George Krüger. Fünf Minuten später traf Manuel Hirt nach Doppelpass mit Krüger nur das Außennetz. Gleich darauf die erste große Chance der Saarower, als Christian Dobberack freistehend aus rund zwölf Metern übers Tor köpfte. Nach knapp 20Minuten parierte Briesens Torwart Kevin Schulz per Faustabwehr einen Schuss von René Hoffmann. Der Gäste-Keeper rettete in der 27. Minute gegen die beiden allein vor ihm auftauchenden Saarower Dobberack und Hoffmann an der Strafraumgrenze. Nach einer guten halben Stunden fiel fast das zweite Tor der Gäste, als Saarows Verteidiger David Dürre nach einem Freistoß den Ball an den eigen Pfosten köpfte.

In Hälfte zwei gab es noch zwei schöne Briesener Tore. Brill (56.) verwertete per Seitfallzieher eine Flanke von Toni Moritz. Manuel Hirt (73.) traf nach Zuspiel von Martin Bukowski. Der Landesligist testet am Donnerstag (19 Uhr) bei der SG Rauen. Bad Saarow spielte am Sonntag 2:2 bei Victoria Seelow II.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG