Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sachsenhausen-Komitee: Verlegung von Gedenkstätten-Zugang ist tabu

03.08.2017, 14:01 Uhr
Oranienburg (dpa) Für das Internationale Sachsenhausen-Komitee bleibt trotz Anwohnerprotesten wegen zunehmender Belastungen durch Besucher die Verlegung des Zugangs zu der Gedenkstätte tabu. Über diese Straßen seien die Gefangenen des Naziregimes oftmals unter schweren Misshandlungen und unter den Augen der damaligen Anwohner zum Konzentrationslager im heutigen Ortsteil der Stadt Oranienburg gebracht worden, teilte das Komitee am Donnerstag mit.

Die "Anwohnerinitiative Gedenkstätte Sachsenhausen" sieht angesichts von jährlich mehr als 700 000 Gästen, die vor allem per Bus anreisen, eine zusätzliche Belastung für die Wohngegend. Den Zutritt zur Gedenkstätte zu verlegen, sei keine Lösung, betonte das Komitee.

Akzeptabel seien hingegen Vorschläge der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten und der Stadt. Danach solle unter anderem die Straße asphaltiert und der Parkplatz erweitert werden. Eine Möglichkeit, Luftverschmutzung und Lärmbelästigung zu reduzieren, wäre auch der Einsatz von Elektrobussen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG