Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Alte Schule startet mit neuem Programm / Haus wurde verschönert

Politik-Talk mit Familie Hildebrandt

Gut gelaunt: Maler Ralf Schrader half Katrin Fleischer und deren Team bei Renovierungsarbeiten in der Alten Schule.
Gut gelaunt: Maler Ralf Schrader half Katrin Fleischer und deren Team bei Renovierungsarbeiten in der Alten Schule. © Foto: MOZ/Martin Stralau
Martin Stralau / 29.08.2017, 07:45 Uhr
Woltersdorf (MOZ) Am Freitag, um 18 Uhr, startet der Verein Kulturhaus Alte Schule mit einem Picknick in die Saison nach der Sommerpause. Vor dem Veranstaltungshaus wird eine lange Tafel aufgebaut, an der Interessierte ihre Ideen für die weitere Programmgestaltung einbringen können. Damit das Haus für die vielen Besucher im Herbst vorbereitet ist, galt es in den vergangenen Tagen, ein paar Schönheitsreparaturen vorzunehmen. Malermeister Ralf Schrader aus Woltersdorf rückte mit Spachtel, Pinsel und Farbe an.

Seit gut zwei Jahren hilft er in der Alten Schule mit, wenn die Projektleiterin des Vereins, Katrin Fleischer, ihn darum bittet, weil die Unterstützer des Vereins es nicht allein hinbekommen würden. Seine Arbeitsstunden und die Materialien spendet er. "Für mich ist es selbstverständlich, zu helfen", sagt Ralf Schrader, der den Veranstaltungsraum der Schule schon einmal komplett renoviert hat. Katrin Fleischer hofft, dass dieses Beispiel Schule macht. "Wenn sich jeder im Ort nur ein bisschen einbringt, wäre schon viel geholfen", sagt sie.

Als erstes dürfen sich die Gäste von Ringo Effenberger über die frisch herausgeputzte Alte Schule freuen. Am Sonntag, um 16 Uhr, lädt er mit Peter Apitz zur Vernissage der Ausstellung "VersuchsWeisen & AugenBlicke" ein, in der Effenberger Gedichte und Fotos - "Momentaufnahmen der Kamera und der Seele", wie er es ausdrückt - kombiniert hat. Geplant ist ein künstlerisch-musikalischer Dialog. Effenberger ist auch am 29. September zu Gast. In der Gesprächsreihe "Aus der Schule geplaudert" wird der ehemalige Pfarrer aus Rüdersdorf zusammen mit der Rand-Woltersdorferin, Bauingenieurin und Kunsttherapeutin Simona Blankenburg interviewt. Die Fragen stellt Radiomoderator Ulrich Lipka.

Als weiteren Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm nennt Katrin Fleischer den Abend mit Elske und Jörg Hildebrandt, Tochter und Ehemann von Regine Hildebrandt, am 7.  September. "Die beiden wollen kurz vor den Wahlen mit den Menschen über Politik reden, zeigen dass Politik wichtig ist und dass man mit ihr etwas bewegen kann. Das ist ihre Motivation", sagt Katrin Fleischer. Sie freut sich außerdem auf den Literatursalon Nr. 11 am 8. September, in dem Radio1-Moderatorin Marion Brasch aus ihrem Buch "Ab jetzt ist Ruhe, Roman meiner fabelhaften Familie" liest. Sie ist das erste Mal in der Alten Schule. Eine weitere Premiere folgt am 17. September mit dem ersten Familientag - einer Angebotsmesse für Freizeit, Bildung, Kultur und Sport.

Infos: www.alte-schule-woltersdorf.de; Reservierungen per E-Mail: post@alte-schule-woltersdorf.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG