Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Planetarium
Schüler-Reise von der Sonne zum Merkur

Erstmals in der Storchenschule: Im mobilen Planetarium konnten jeweils 45 Schüler, auf Kissen sitzend, filmisch in die Geschichte unserer Galaxie - der Milchstraße mit ihren Planeten - eintauchen. Auf dem Foto ist die Sonne zu sehen.
Erstmals in der Storchenschule: Im mobilen Planetarium konnten jeweils 45 Schüler, auf Kissen sitzend, filmisch in die Geschichte unserer Galaxie - der Milchstraße mit ihren Planeten - eintauchen. Auf dem Foto ist die Sonne zu sehen. © Foto: MOZ/Martin Stralau
Martin Stralau / 21.09.2017, 07:30 Uhr
Schöneiche (MOZ) Dass der Mond vier Mal kleiner ist als die Erde, die Lebensdauer der Sonne in fünf Milliarden Jahren endet und der Mars 70 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist, alles in etwa - das und noch viel mehr erfuhren die Schüler der Storchenschule am Mittwoch in einem mobilen Planetarium. In einem etwa 35 Minuten langen Film mit anschaulichen Bildern tauchten sie in die Geschichte unserer Galaxie, der Milchstraße mit ihren Planeten, ein. Das Planetarium, ein Zelt in Kuppelform, in dem etwa 45 Schüler Platz finden, stand in der Turnhalle. In ihm ein kleiner Beamer, der die Bilder an die runde Decke und Wand projizierte.

Die Ungarn Peter Klagyivik und Nora Keszerice touren mit dem Planetarium durch Schulen und Kitas in Deutschland, um Kindern die Welt der Astronomie näherzubringen. Sophie (9) war begeistert. "Der Film war toll, weil alles so 3D-mäßig war. Die Sonne hat wie Lava geblubbert, ich dachte sie explodiert - ist sie aber nicht", schilderte das Mädchen seine Eindrücke. Ihr Lehrerin Sofie Stolze sah in dem Angebot eine perfekte Ergänzung zum Sachunterricht. "Da behandeln wir das Thema Planeten auch."

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG