Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Beeskow
Unter 18-Jährige proben die Wahl des Bundestages

Versiegelte Wahlurne: Die Juniorwahl am Beeskower Rouanet-Gymnasium lief ab wie die richtige Bundestagswahl. Michelle Hansen, Sven Radlow, Enric Bräske (v.l.) geben ihren Stimmzettel in die Urne. Nils Knaupp (r.) schaut, ob alles richtig abläuft.
Versiegelte Wahlurne: Die Juniorwahl am Beeskower Rouanet-Gymnasium lief ab wie die richtige Bundestagswahl. Michelle Hansen, Sven Radlow, Enric Bräske (v.l.) geben ihren Stimmzettel in die Urne. Nils Knaupp (r.) schaut, ob alles richtig abläuft. © Foto: MOZ/Jörn Tornow
Jörg Kühl / 21.09.2017, 20:28 Uhr
Beeskow (MOZ) Schüler aus Beeskow und Umgebung haben die Bundestagswahlen, die am Sonntag stattfinden, schon mal vorweggenommen und eine Probewahl absolviert. Am Rouanet-Gymnasium finden derzeit die sogenannten Juniorwahlen statt. Im Fach Politische Bildung hatten sich Schüler ab der 10. Klasse mit dem deutschen Wahlsystem und den Programmen der Parteien vertraut gemacht. Auch die Wahlkommission bestand aus Schülern, die den Ablauf überwachten. So musste jeder seine Wahlbenachrichtigungskarte und seinen Ausweis vorzeigen und natürlich geheim abstimmen. Die Ergebnisse werden erst nach der "echten" Bundestagswahl bekannt gegeben.

Für die U18 Wahlen engagierten sich Sozialarbeiter des SPI- Jugendteams Beeskow und Ramona Hand (Jugendkoordinatorin in Rietz-Neuendorf) gemeinsam mit Schülern der 10. Klasse der Albert-Schweitzer-Oberschule. 121 Mädchen und Jungen nahmen teil, eine Wahlbeteiligung von zirka 38 Prozent. Auch Ergebnisse gibt es schon: Als stärktes Kraft wurde mit 26 Prozent die SPD gewählt, gefolgt von der CDU (20 Prozent), der AfD (14 Prozent), Die Linke (12 Prozent), Bündnis 90/Die Grünen (12 Prozent) und der NPD (9 Prozent). Auch eine Wahlparty wurde gefeiert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG