Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Im Achtelfinale auswärts gefordert

Roland Hanke / 06.10.2017, 06:28 Uhr
Fürstenwalde/Strausberg (MOZ) Mit dem FC Straus-berg aus der NOFV-Oberliga Nord, der bereits heute Abend, ab 20 Uhr, ran muss, und dem FSV Union Fürstenwalde aus der Regionalliga Nordost sind im Achtelfinale des AOK-Landespokals noch zwei Mannschaften aus der Region vertreten. Die Spreestädter treten am Sonnabend, ab 14 Uhr bei Strausbergs Oberliga-Kontrahenten SV Altlüdersdorf an.

"Ein kampfstarker, unangenehmer Gegner, gegen den wir uns behaupten müssen. Wir wollen auf jeden Fall ins Viertelfinale einziehen", sagt Union-Coach Matthias Maucksch. Er hatte am Donnerstag das Vormittagstraining mit seinen Mannen noch draußen absolviert, war am Nachmittag aber aufgrund des widrigen Wetters in den Kraftraum ausgewichen.

Für die Partie am Sonnabend seien alle Spieler soweit fit. Ob er zum Abschluss der Englischen Woche im dritten Spiel in acht Tagen Wechsel vornimmt, ließ Maucksch noch offen. Das will er erst kurzfristig entscheiden.

Oberligist FC Strausberg fährt in die Fontane-Stadt Neuruppin. Der MSV ist derzeit nach drei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen Sechster der Brandenburgliga. Schnell könnte man aus Strausberger Sicht meinen: eine leichte Aufgabe. Doch der sportliche Leiter beim FCS, Holger Ohde, sagt: "Nein, nein, wir nehmen jeden Gegner ernst. Wir wollen im Pokal so weit wie möglich kommen und deshalb darf es gar keine Überheblichkeit geben."

Ohde erinnert an den knappen 2:0-Sieg in der 2. Runde beim RSV Waltersdorf. "Das war auch so ein Zitterspiel." Die Partie steigt im Neuruppiner Volksparkstadion und beginnt erst um 20 Uhr. "Ein schönes Stadion, wenn ich mich richtig erinnere. Eventuell gibt es sogar eine große Zuschauerkulisse", hofft Ohde. Die Strausberger können gegen den MSV in Bestbesetzung auflaufen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG