Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mirko Zimmermann bietet Touren durch das Oderbruch an / Kürbisfest mit Zickenmarkt lockt nach Altreetz

Mit der Ziege an den Deich


Mit den Böcken möchte Mirko Zimmermann geführte Touren durch das Oderbruch anbieten.
Mit den Böcken möchte Mirko Zimmermann geführte Touren durch das Oderbruch anbieten. © Foto: Sören Tetzlaff
Nadja Voigt / 24.09.2013, 08:37 Uhr
Neureetz (MOZ) Eine einzigartige Idee hat Mirko Zimmermann aus Neureetz: Ziegen als Packtiere einzusetzen. Jetzt im Herbst will er die ersten geführten Touren anbieten. Durch das Oderbruch, auf dem Deich entlang, zum Theater am Rand oder auf die Aussichtstürme der ältesten Kurstadt Brandenburgs.

Neugierig stürmen Steffen, Arthur und Aragon aus ihrem Stall. In Hüfthöhe stehen die großgewachsenen Tiere dem Besucher gegenüber und freuen sich über die Abwechslung auf dem Hof. Mit ein paar Leckerlies kann Besitzer Mirko Zimmermann die Tiere davon abhalten, sofort aufzubrechen. Denn die außergewöhnliche Idee des Neureetzers ist es, geführte Touren mit den drei Hammeln anzubieten. "Diese Rasse ist sehr dafür geeignet, Gepäck zu tragen", berichtet der Neureetzer. Im Nachbardorf führt der gelernte Koch das Restaurant und Café "Zur alten Bäckerei". Er ist fest in der Region verwurzelt, hat Freunde und Familie, eine berufliche Zukunft. Und nun ein neues Standbein.

In der Schweiz haben er und seine Lebensgefährtin die besonderen Tiere kennengelernt. "Dort werden sie als Nutztiere gehalten", berichtet der junge Familienvater. "Aber auch für Touren auf den Almen eingesetzt." Zwar ist das Oderbruch gewissermaßen der geologische Gegenentwurf zum Alpenland, aber Touren können die Tiere trotzdem machen. "Zum Beispiel können wir Touristen in Bad Freienwalde begleiten, die das Turmdiplom an allen vier Aussichtstürmen der Kurstadt ablegen wollen, Picknicks organisieren oder den Oderdeich entlang wandern", stellt sich Mirko Zimmermann vor. Auch Kindergeburtstage könnten so zum einmaligen Erlebnis im Oderbruch werden. Eine Tour hat er schon genau im Kopf: Von der Fachwerkkirche in Altwustrow über das älteste Kolonistendorf im Oderbruch, Neulietzegöricke, zum Ziegenhof von Michael Rubin auf ein Ziegeneis und später zu einem Konzert oder einer Theatervorstellung im Theater am Rand.

Mit Ziegenwirt Michael Rubin, der Weiße Deutsche Edelziegen für seine Käseproduktion hält, hat sich Mirko Zimmermann im Vorfeld lange unterhalten. Denn er stammt zwar aus einer Bauernfamilie und hat zudem zwei Rheinisch-Deutsche Kaltblüter zum Holzmachen im Stall stehen. Doch Ziegen seien noch einmal eine Sache für sich. Die Rasse ist zudem in Deutschland sehr selten. In Brandenburg gibt es sie gar nicht. "Pfauenziegen werden über einen Meter groß und wiegen zwischen 90 und 130 Kilo", erzählt ihr Besitzer. Dabei haben sie einen sehr breiten Zehenstand, um das Gewicht besser verteilen zu können. Seine drei Tiere hat er vor zwei Monaten aus Süddeutschland geholt.

Steffen, Arthur und Aragon werden bei den Touren frei gehen. Folgen werden sie dabei ihrem Besitzer, der die Gäste und seine Packtiere natürlich begleiten wird. Die extra dafür angefertigten Packsattel stammen aus den USA. "Sie sind aus Aluminium und Silikon", berichtet Mirko Zimmermann. Zwar gebe es auch in Deutschland Manufakturen, aber die würden die Sattel noch aus Holz herstellen.

Touren können zu jeder Jahreszeit gemacht werden, ist Mirko Zimmermann überzeugt. "Nur bei Glatteis natürlich nicht." Ansonsten seien die Tiere unkompliziert und anspruchslos. Nur für Brombeerzweige lassen sie alles stehen und liegen, lacht ihr Besitzer. "Sie sind sehr agil, neugierig und friedfertig. Genau richtig für touristische Zwecke." Ein erstes Kennenlernen mit den außergewöhnlichen Packtieren kann es am 5. Oktober in Altreetz geben. Rund um die "Alte Bäckerei" findet dann das Kürbisfest mit Zickenmarkt statt.

Kontakt: Mirko Zimmermann, Telefon 033457469855, Mail: zimmermann-mirko@web.de

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG