Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Das neu eröffnete Restaurant "Zur Linde" bietet Spezialitäten von Fisch, Meeresfrüchten und Wild

Störkotelett und Jacobsmuscheln

Wels, Thunfisch und Garnelen: die Köche René Noack und Bettina Schilling an der Fischtheke.
Wels, Thunfisch und Garnelen: die Köche René Noack und Bettina Schilling an der Fischtheke. © Foto: MOZ/Bettina Winkler
Bettina Winkler / 09.09.2017, 07:03 Uhr
Fürstenwalde (MOZ) Muscheln mit Schnittlauch-Penne oder lieber Fischplatte mit Störkotelett, Aal, Groß-Garnele und Jacobsmuscheln - in der Gaststätte "Zur Linde" in der Fürstenwalder Lindenstraße kommen neuerdings Feinschmecker von Fisch und Meeresfrüchten auf ihre Kosten. Nach viermonatiger Schließzeit und zahlreichen Umbauten hat am Freitag eine Fisch- und Wild-Gaststätte neu eröffnet. Die Macher - das Team der "Alten Brauerei" unter Regie von Uwe Kobiolka, das auch das Oktoberfest an der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße veranstaltete. "In diesem Jahr haben wir das Event allerdings kurzfristig abgesagt, weil uns zu Ohren gekommen ist, dass es auf dem Marktplatz ein Oktoberfest geben soll", erläutert René Noack, Koch in der "Linde". Der gebürtige Fürstenwalder war zu DDR-Zeiten Küchenleiter im Stahlcordwerk, nach der Wende kochte er in Restaurants auf den Nordseeinseln Sylt und Föhr. Die 19-jährige Bettina Schilling aus Beeskow steht ebenfalls am Herd, sie lernte ihr Handwerk in der "Kirchenklause". Die Köche legen Wert auf regionale Produkte. Die Flossentiere kommen zum größten Teil von den Storkower Fischern, die Meeresfrüchte werden jede Woche aus Dänemark geholt. Frisches Wild liefern einheimische Jäger aus Berkenbrück und Briesen. Aber auch Steak oder Schnitzel stehen auf der Speisekarte. Für den schnellen Mittagsimbiss steht zudem auf dem Hof eine Feldküche, in der montags bis freitags, 12 bis 15 Uhr, drei Suppen gekocht werden.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG