Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Neue Mieter im City Center ziehen Kunden an / Erster verkaufsoffener Sonntag war gut frequentiert

Besucherzahlen haben sich vervielfacht

Schön geschmückt: Wer durchs City Center schlendert, ist teilweise im Winterwunderland.
Schön geschmückt: Wer durchs City Center schlendert, ist teilweise im Winterwunderland. © Foto: MOZ/Gerrit Freitag
Janet Neiser / 06.12.2017, 20:23 Uhr
Eisenhüttenstadt (ja) Das City Center Eisenhüttenstadt hat sich in diesem Jahr neu aufgestellt. Etliche bekannte Namen und damit Geschäfte sind hinzugekommen - Edeka und Woolworth beispielsweise. Die Eigentümer-Gesellschaft des Einkaufszentrums, die IC Immobilien Gruppe, hat 5,7 Millionen Euro in den Umbau investiert. "Die Besucherzahlen haben sich im Dezember im Vergleich zum Vorjahr schon jetzt vervielfacht", freut sich Centermanager Ingo Walter. Aufs Jahr gerechnet haben sich die neuen Mieter ebenfalls bezahlt gemacht. Das City Center, das moderner und attraktiver daherkommt, zieht wieder mehr Menschen aus Eisenhüttenstadt und der Umgebung an. Und es sollen noch mehr werden, wenn der zweite Bauabschnitt, der erneut mehrere Millionen Euro kosten soll, abgeschlossen ist. Startpunkt könnte nächstes Jahr sein.

Doch zunächst einmal ist Advents-Shopping angesagt. Der erste verkaufsoffene Sonntag am vergangenen Wochenende sei gut gelaufen. "Wir hatten in den sechs Stunden hohe Frequenzzahlen", sagt Ingo Walter. Allerdings weiß er auch, dass sich das Geschäft für die Händler durch solche Sonderaktionen oft nur verschiebt. Sprich: Brummt das Geschäft am Sonntag, geht am Montag fast gar nichts. Während es in diesem Jahr noch einen weiteren verkaufsoffenen Sonntag geben wird - nämlich am 17. Dezember -, soll es im nächsten Jahr nur noch einen geben.

Dafür plant der Centermanger für 2018 ein Mitternachtsshopping. Im nächsten Jahr gibt es zudem Grund zum Feiern. Da wird das City Center in Eisenhüttenstadt nämlich 25 Jahre alt.

Programm in der Adventszeit:


■ 7. Dezember, 16 Uhr: Tränklers Puppentheater mit dem Programm "Die Weihnachtsüberraschung"
■ 8. Dezember, 16 Uhr: Elkadi treten auf
■ 9. Dezember, 11-19 Uhr: Märchenprinzessinnentag mit der Schneekönigin
■ 12. Dezember, 15-18 Uhr: Der Weihnachtsmann kommt
■ 13. Dezember, 16 Uhr: Judith Burmeister singt
■ 14. Dezember, 16 Uhr: Drache Draguna und das Weihnachtslicht
■ 15. Dezember, 16 Uhr: "Die Abenteuer von Schneemann Snowy" - Ausschnitte aus der Jubiläumsshow
■ 16. Dezember, 14 und 16 Uhr: Frank und seine Freunde im Konzert
■ 17. Dezember, 14 Uhr: Pauline; 15 Uhr: Axel S. macht Spaß; 16 Uhr: Annemarie Eilfeld
■ 19. Dezember, 16 Uhr: Santa Claus Brassers im Konzert
■ 21. Dezember, 15-18 Uhr: Weihnachtsmann kommt
■ 22. Dezember, 16 Uhr: Schlagerweihnacht mit Denis Blum

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG