Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Landesstraßenmeisterei lässt Chausseehaus Angermünde abreißen

Chausseehaus
Hier wurde einst Maut kassiert

Platt gemacht: Das alte Dienstgebäude des Chausseewärters wird abgerissen. Hier am Eingang von Angermünde kassierte er einst Wegegeld. Heute wird die Maut anders bezahlt.
Platt gemacht: Das alte Dienstgebäude des Chausseewärters wird abgerissen. Hier am Eingang von Angermünde kassierte er einst Wegegeld. Heute wird die Maut anders bezahlt. © Foto: MOZ/Oliver Voigt
Oliver Schwers / 17.10.2017, 06:20 Uhr
Angermünde (MOZ) Ein Bagger macht das alte Chausseehaus am Ortseingang von Angermünde platt. Das aus dem 19. Jahrhundert stammende Gebäude wird schon seit Jahren nicht mehr bewohnt. Wegen Baufälligkeit lässt es die Landesstraßenmeisterei in den Staub der Geschichte sinken. An gleicher Stelle soll kein neues Gebäude entstehen. Der Dienstsitz der Straßenmeisterei befindet sich unmittelbar dahinter. "Eine Sanierung hätte keinen Sinn gemacht", so Dienststellenleiter Ralph Schmalz-Hoppe.

Dabei hat der damalige Zweck des Gebäudes durchaus aktuelle Bezüge. Denn mit dem Ausbau der Chausseen in Preußen Ende des 18. Jahrhunderts wurde fortan auch eine Gebühr für Kutschen, Gefährte, Schlitten und Zugtiere erhoben - eine frühe Maut. An den bestimmten Abschnitten entstanden viele baugleiche Chausseehäuser, in denen die Chausseewärter mit ihren Familien lebten. Sie kassierten das Wegegeld am Schlagbaum. Ab 1875 gab es die Gebühr in Preußen nicht mehr. Viele Chausseehäuser verloren damit ihren Nutzen, weil sie dicht an Straßen lagen und die Bewohner auszogen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG