Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Brottüten-Aktion wirbt für medizinische Hilfe nach Vergewaltigung

Vorgestellt: Ostprignitz-Ruppins Vize-Landrat Werner Nüse bei der Vorstellung der Aktion im Alten Gymnasium.
Vorgestellt: Ostprignitz-Ruppins Vize-Landrat Werner Nüse bei der Vorstellung der Aktion im Alten Gymnasium. © Foto: MZV
Siegmar Trenkler / 21.11.2017, 06:30 Uhr
Neuruppin (MOZ) "Gewalt kommt nicht in die Tüte" - mit Papiertüten mit diesem Aufdruck wird anlässlich des Tages gegen Gewalt gegen Frauen an diesem Sonnabend landesweit bei teilnehmenden Innungsbäckereien auf Hilfe für Opfer von sexueller Gewalt aufmerksam gemacht.

In Neuruppin wurde im Alten Gymnasium auf die Aktion hingewiesen. Mit ihr soll erreicht werden, dass sich mehr Frauen nach einer Vergewaltigung medizinisch versorgen lassen. Gleichzeitig wurde für die vertrauliche Spurensicherung geworben, die an den Ruppiner Kliniken als eine von vier Einrichtungen im Lande möglich ist. Die Spurensicherung ermöglicht, dass die Beweislast nicht mehr bei den Opfern liegt, falls sie sich zu einer Anzeige entschließen sollten.

Die Strafverfolgung ist aber nicht das erste Ziel der Aktion. Vielmehr geht es darum, auf speziell geschulte Ansprechpartner für Vergewaltigungsopfer hinzuweisen. Wichtig ist dabei der Signalsatz: "Ich brauche dringend ein Gespräch mit einem Gynäkologen." Fällt dieser Ausspruch, erhalten Opfer von Vergewaltigungen eine anonymisierte medizinische Versorgung. Auch die Frauenärzte reagieren auf diesen Satz. So sollen Hilfsangebote öfter genutzt werden.

(Kommentar Seite 2)

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG