Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Reithose mit Ballkleid getauscht

Gewinner: Beim Reiterball in der Bernauer Stadthalle konnten die Barnimer Kreismeister im Dressur- und Springreiten ihre Pokale in Empfang nehmen. Foto: MOZ/Britta Gallrein
Gewinner: Beim Reiterball in der Bernauer Stadthalle konnten die Barnimer Kreismeister im Dressur- und Springreiten ihre Pokale in Empfang nehmen. Foto: MOZ/Britta Gallrein © Foto: MOZ/Britta Gallrein
Gallrein, Britta / 08.12.2010, 20:06 Uhr
Bernau (In House) Dass die Barnimer Reiter nicht nur im Sattel, sondern auch auf dem Tanzparkett gut unterwegs sind, bewiesen sie wie stets zu Jahresende beim Kreisreiterball in der festlich geschmückten Bernauer Stadthalle.

263 Karten hatte Juliana Hrymon, Vorsitzende des Kreisreiterverbands, im Vorfeld verkauft. „Damit waren wir wieder ausverkauft, mussten sogar einige Nachzügler abweisen, weil wir keine Plätze mehr hatten“, berichtete sie. „Besonders stark vertreten waren der Reitverein Schönfeld, das Zepernicker Pferdesportzentrum sowie die Vereine aus Weesow und Ladeburg“, sagte Juliana Hrymon, die sich freute, dass sich der Ball so gut etabliert hat.

Und noch einen weiteren Grund zur Freude gab es für die Vorsitzende. Die in den vergangenen Jahren aufgetretenen Querelen über den Modus der Kreismeisterschaft blieben in diesem Jahr aus. „Offenbar haben wir jetzt eine Regelung gefunden, an der es nichts zu rütteln gibt. Daher werden wir diese auch im kommenden Jahr beibehalten“, kündigte sie an.

So wird es wieder drei Barnimer Turniere geben, die Wertungsprüfungen für die Kreismeisterschaft anbieten. Die beiden besten Wertungen gehen dann in das Endergebnis ein. „Welche Turniere Wertungsprüfungen ausrichten, steht noch nicht fest“, sagte Juliana Hrymon. „Veranstalter können sich beim Verband dafür bewerben.“

Die diesjährigen Kreismeister wurden in dem feierlichn Rahmen mit einem Pokal geehrt, das sind:

Dressur, LK 5 und 6: 1. Katharina Ebner (Zur schwarzen Perle Ladeburg), 2. Franziska Wüstenhagen (RV Schönfeld), 3. Juliane Schluppeck (RV Mehrow-Buch)

Dressur LK 4 und besser: 1. Anne Wendler (Zepernicker Pferdesportzentrum), 2. Daniela Helm (PSG Birkhof), 3. Jeannine Schubert (ZSP Ladeburg)

Springen LK 5 und 6: 1. Claudia Saß (RV Ahrensfelde), 2. Ines Laube (ZSP Ladeburg), 3. Katja Lemke (LRFV Ladeburg)

Springen, LK 4 und besser: 1. Mario Höfs (RV Bon Cheval), 2. Anja Kreinbring (Zepernicker Pferdesportzentrum) und Wilfried Möricke (RV Stolzenhagen)

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG