Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Eidechsen angesiedelt / Anwohner lehnen Kritik an Verwilderung ab

Biotop im Hinterhof

Wilde Natur: Auf einem ausgedienten Autoreifen aalen sich Eidechsen in einem Hof der Berliner Straße in der Sonne.
Wilde Natur: Auf einem ausgedienten Autoreifen aalen sich Eidechsen in einem Hof der Berliner Straße in der Sonne. © Foto: MOZ/Cornelia Hendrich
michael dietrich / 29.09.2011, 19:35 Uhr
Schwedt (coh) Ordnung ist das halbe Leben, heißt es. Das gilt aber nicht unbedingt für die Natur. Das findet zumindest Katrin Völkerling.

Die resolute junge Frau aus Schwedt wehrt sich gegen die Kritik, in der Berliner Straße 164a sehe es wüst aus. Ganz im Gegenteil, sie ist stolz auf das kleine Biotop, das sich in dem Garten in der Vergangenheit gebildet hat.?Wilde, schön blühende Blumen wachsen inzwischen hier. Bunt durcheinander, ohne dass der Mensch eingreift. „Es haben sich sogar schon Eidechsen angesiedelt“, sagt sie begeistert. Die Tiere lassen sich am Mittag von der Sonne wärmen und liegen dafür auf alten Reifen.„Auch viele Schmetterlinge fliegen herum, ich finde es richtig schön“, sagt Katrin Völkerling.

Es störe sie, wenn sich die Leute über den angeblich verwilderten Hof in der Berliner Straße beschweren.

Jeden Abend sehe sie hier Rotschwänzchen und andere Vögel. „Der verwilderte Hof schafft gleichzeitig ein ruhiges und angenehmes Wohnumfeld“, sagt Katrin Völkerling.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Brötchen 30.09.2011 - 16:45:14

Und wenn es nun

mehr mit Faulheit als mit Ansichten zu tun hat ? Daß mir mein Gärtchen so gefällt kann ich ja immer als Ausrede anbringen. Ökogarten und so! Wäre Kritik dann in Ordnung ? Mir ist das ja völlig Wurst, wollte das aber mal anbringen.

Kommentator 30.09.2011 - 16:37:27

Die Leute die sich darüber aufregen...

....sind echt arm dran!!!!

Lars 30.09.2011 - 09:10:42

Find ich gut!

Warum muss immer alles aussehen wie geschniegelt und gebügelt. Weiter so!!!

Anwohnerin 30.09.2011 - 08:23:31

Richtig so

Es ist oftmals viel schöner, wenn man der Natur seinen freien Lauf lässt. Eidechsen und viele andere Tiere haben nicht den Drang ´, das alles in Ordnung ist und jaaa kein Unkraut wächst. Wer sich über soetwas aufregt scheint wirklich gücklich zu sein auf der Suche nach Dingen, über die er sich aufregen kann.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG