Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schüler der Klassen 5 bis 12 haben erfolgreich am Wettbewerb Oder-Spree teilgenommen / Landesausscheid im Februar

Beste Matheasse des Kreises ausgezeichnet

Beeskows Bürgermeister Frank Steffen gratuliert den Schülern Tom Braune, Luise Kockjoy und Victoria Kischel (v. l.).
Beeskows Bürgermeister Frank Steffen gratuliert den Schülern Tom Braune, Luise Kockjoy und Victoria Kischel (v. l.). © Foto: MOZ/Jörn Tornow
Jörg Kühl / 19.12.2013, 05:32 Uhr
Beeskow (MOZ) In der Burg Beeskow sind am Mittwoch die besten Teilnehmer der Kreis-Matheolympiade ausgezeichnet worden. Beeskows Bürgermeister Frank Steffen lobte die Leistung der Schüler. Es sei heute nicht mehr selbstverständlich, dass sich junge Leute mehrere Stunden lang auf ein kompliziertes Thema konzentrieren können. Den Sonderpreis für die höchste Punktzahl (38 von 40) und den kreativsten Lösungsweg erhielt Anne Soltow vom Gymnasium Eisenhüttenstadt.

Die Erstplatzierten sind Victoria Kischel von der Rahn-Grundschule Fürstenwalde (Kl. 5), Fabian Kutz von der Grundschule Groß Lindow (Kl. 6), Simeon Pawlowski aus Fürstenwalde (Kl. 7), Leon Scheufel vom Gymnasium Eisenhüttenstadt (Kl. 8), Julian Hoba (Kl. 9), Anne Soltow (Kl. 10) sowie Paul Bellé vom Gymnasium Eisenhüttenstadt (Kl. 11).

Auf Platz Zwei kamen Luise Kockjoy von der Grundschule an der Stadtmauer Beeskow (Kl. 5), Tom Braune vom Gymnasium Erkner (Kl. 5), Nico Blask vom Berhardinum Fürstenwalde (Kl. 6), Adrian Siebing (Kl. 7), Erik Lindner vom Bernhardinum Fürstenwalde (Kl. 8), Maria Bergmann vom Gymnasium Eisenhüttenstadt (Kl. 9), Stefanie Reger (Kl. 10) und Erik Bendel vom Gymnasium Erkner (Kl. 11).

Die Drittplatzierten sind Leart Praprotnik von der Grundschule Neu Zittau (Kl. 6), Lukas Dyziek vom Gymnasium Erkner (Kl. 7), Dominik Menzel vom Gymnasium Eisenhüttenstadt (Kl. 8), (Kl. 9), Philipp Schmidt (Kl. 10) sowie Hannes Karras vom Gymnasium Eisenhüttenstadt (Kl. 12).

Die Fachlehrer Frank Peters (Eisenhüttenstadt), Peter Richter (Beeskow) und Helmut Temann (Fürstenwalde), die die Matheolympiaden im Kreis seit vielen Jahren organisieren, gratulierten den Matheassen und händigten jedem ein Knobelspiel aus. Der Landesausscheid findet im Februar in Blossin statt. Die Kandidaten für diesen Wettbewerb werden aus den Punktbesten des Kreisausscheids ausgewählt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG