Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Studie
Viele Temposünder kennen Bußgeldkatalog genau

Eine Behördenmitarbeiterin steht  im Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg (Schleswig-Holstein) an einem Regal mit Akten.
Eine Behördenmitarbeiterin steht im Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg (Schleswig-Holstein) an einem Regal mit Akten. © Foto: dpa
22.12.2017, 21:19 Uhr
Wuppertal/Portsmouth (dpa) Viele Temposünder in Deutschland wissen offenbar gut, wie weit sie gehen dürfen, damit es nicht zu teuer für sie wird. So scheinen sie ihre Geschwindigkeit beim Überschreiten von Tempolimits dem Bußgeldkatalog anzupassen. Das zeigt eine Studie von Ökonomen der Hertie School of Governance, der Universität Wuppertal und der University of Portsmouth. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift "Journal of Public Economics" veröffentlicht.

Bei vielen Autofahrern könne man sehen, dass sie den Bußgeldkatalog gut kennen, schreibt Ansgar Wohlschlegel, Mitautor der Studie. "Manche Fahrer wollen das Risiko eines Bußgeldes bis zu einer bestimmten Höhe eingehen, aber nicht darüber hinaus", heißt es.

Die Wissenschaftler wollten herausfinden, inwiefern Autofahrer mit dem stufenweisen Anstieg der Bußgelder in Deutschland vertraut sind. In Ländern wie den Niederlanden zahlen Fahrer dagegen einen festen Geldbetrag pro Stundenkilometer, sobald sie die Höchstgeschwindigkeit überschreiten.

Die Wissenschaftler hatten Daten von mehr als 150 000 Bußgeldbescheiden wegen Geschwindigkeitsübertretungen auf deutschen Autobahnen untersucht. Hinzu kamen die Daten von 290 000 Geschwindigkeitsmessungen auf zweispurigen Landstraßen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG