Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

6455 Menschen waren im Dezember in Oder-Spree ohne Job

Arbeitsmarkt
Arbeitgeber stehen Schlange

Uwe Stemmler / 03.01.2018, 21:41 Uhr
Fürstenwalde (MOZ) "2017 war insgesamt ein gutes Jahr für den Ostbrandenburger Arbeitsmarkt. Nie waren weniger Menschen arbeitslos. Nie übten mehr Menschen eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aus. Und nie fragten die regionalen Unternehmen mehr Personal nach als zwischen Januar und Dezember", bilanzierte Jochem Freyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder) am Mittwoch.

Das trifft auch auf den Landkreis Oder-Spree zu. Hier waren im Dezember 6455 Menschen arbeitslos - 106 mehr als im November, aber 617 weniger als vor einem Jahr. 1890 Arbeitslose wurden von der Agentur betreut (SGB III) und 4565 vom kommunalen Jobcenter des Landkreises (SGB II). Die Arbeitslosenquote belief sich auf 6,9 Prozent - gegenüber 7,5 Prozent im Dezember 2016.

Ähnlich sieht es im Geschäftsstellenbereich Fürstenwalde der Arbeitsagentur aus. Die Arbeitslosigkeit ist von November auf Dezember um 78 auf 3693 Personen gestiegen. Das waren 281 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im Dezember 7,2 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,8 Prozent.

1154 Stellen sind derzeit von Unternehmen als vakant gemeldet. Davon kamen im Dezember 254 neu hinzu, unter anderem aus den Bereichen: Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung (61); Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung (50); Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit (42); Kaufmännische Dienstleistungen, Handel, Vertrieb, Tourismus (37); Unternehmensorganisation, Buchhaltung, Recht, Verwaltung (27), Bau, Architektur, Vermessung und Gebäudetechnik (17).

"Heute stehen Arbeitgeber in vielen Branchen Schlange für qualifiziertes und motiviertes Personal. Wir setzen alles daran, die Ostbrandenburger Firmen bei der Suche nach neuen Mitarbeitern, präventiv zu beraten", erklärte Freyer. Allein für die rund 5000 Arbeitslosen die von der Arbeitsagentur betreut werden, wolle man im kommenden Jahr 1000 Qualifizierungsmaßnahmen anschieben und finanzieren. "Gleichzeitig erwarten wir allerdings, dass Unternehmen ihrerseits alle Hebel in Bewegung setzen, um Arbeitnehmer mit attraktiven Arbeitsbedingungen anzuziehen", sagte Freyer.

Bestand an Arbeitslosen in Oder-Spree und ausgewählten Orten

OrtBestandJahresdurch- Jahresdurch-Änderung (%)am 31.12. schnitt 2017 schnitt 2016 2016 zu 2017 Oder-Spree645568227521- 9,3 Bad Saarow107106119-11,1 Berkenbrück26242018,8 Briesen627093-24,5 Diensdorf-Radlow181620-21,4 Erkner285323349- 7,3 Fürstenwalde226523402441- 4,1 Gosen-Neu Zittau637586-12,9 Grünheide137154193-19,9 Jacobsdorf394255-23,4 Langewahl141521-28,8 Rauen424547- 5,0 Reichenwalde131323-44,7 Schöneiche235233241- 3,4 Spreenhagen98107124-13,9 Steinhöfel173189206- 8,5 Wendisch Rietz374042- 5,2 Woltersdorf134135137- 1,6 Beeskow360362396- 8,6 Eisenhüttenstadt123913341554-14,2 Müllrose1111131120,7 Rietz Neuendorf104108129-16,2 Storkow269286315- 9,3

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG