Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Feuerwehrverein lud zur Baumverbrennung ein / Gäste nutzen Entsorgung für geselligen Plausch

Zusammenkunft
Beeskower Tannenbäume lodern

Pyramide aus Flammen: Die Feuerwehrleute schürten mit Hilfe der Tannen ein riesiges Feuer.
Pyramide aus Flammen: Die Feuerwehrleute schürten mit Hilfe der Tannen ein riesiges Feuer. © Foto: MOZ/Jörg Kühl
Jörg Kühl / 08.01.2018, 07:24 Uhr
Beeskow (MOZ) Gut 200 Beeskower haben am Sonnabend ihre ausgedienten Weihnachtstannen zum Trainingsgelände der Feuerwehr gebracht, wo die Bäume auf einem großen Scheiterhaufen in Flammen aufgingen. Der Feuerwehrverein sorgte für das leibliche Wohl und für Musik.

Schon von weitem sah man eine riesige Rauchwolke, die beinahe kerzengerade in den Himmel aufstieg. Vor Ort machten die Feuerwehrleute genau das Gegenteil davon, wofür sie ausgebildet sind: Sie schürten ein Großfeuer. Als Brennmaterial dienten die abgetakelten Weihnachtstannen, die die Gäste vor Ort wahlweise gegen einen Glühwein oder gegen einen Tee eintauschen konnten. Schon eine halbe Stunde nach Beginn der Veranstaltung hatten die Mitglieder des Feuerwehrvereins, der das Fest ausrichtete, mehr als 30 Heißgetränke an den Mann, beziehungsweise an die Frau gebracht, berichtete Martin Hanke, der mit seinen Kameraden den Getränkestand betreute. Am Grill standen unter anderem Karin Hielscher und Marina Friedrich. "Wir hatten hier schon eine Eisbahn und einen aufgeschütteten Rodelberg", erinnerte sich Karin Hielscher. "Doch heute fehlt der Schnee", lacht die Feuerwehrfrau. Mit drei Bäumen waren Sven Pritzsche und Partnerin Antje Olk sowie deren Mutter Sabine Olk zurBBaumverbrennung erschienen. Deren Nachbarin Marina Strauß war ebenfalls mit von der Partie. "Ich habe eine verwaisten Baum aufgelesen, der wäre sonst bis März liegen geblieben!"

Ohne Baum war Matthias Zach erschienen, dafür mit seinen Töchtern Lisa-Marie (19), Emma-Charlotte (6) und Enkelkind Louis Paul (eineinhalb Jahre). "Wir sind hier wegen der Geselligkeit. Schön, mal wieder so viele andere Beeskower zu treffen", so der Familienvater. Aus dem Boxen tönte schwungvolle Schlagermusik. Dafür verantwortlich war Maximilian Schmidt, der die vereinseigene Musikanlage bediente. "Wir machen das nun schon seit mehr als zehn Jahren", berichtete der stellvertretende Vorsitzende des Beeskower Feuerwehrvereins André Lehmann.

Die Feuerwehr Lindenberg lädt am Sonnabend zur traditionellen Weihnachtsbaumverbrennung ein. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Eine weitere gesellige Baumverbrennung findet am Sonnabend ab 17 Uhr am Badestrand in Diensdorf statt. Die Redaktion bittet, weitere Termine per E-Mail an beeskow-red@moz.de mitzuteilen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG