Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Flughafen
Berlins Regierungschef fällt zum BER nichts mehr ein

Beleuchtetes Terminalgebäude des BER
Beleuchtetes Terminalgebäude des BER © Foto: dpa/Patrick Pleul
dpa / 14.01.2018, 15:28 Uhr
Berlin (dpa) Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) fällt zum desaströsen Bau des geplanten Hauptstadtflughafens nichts mehr ein.

"Weder was Neues noch was Schönes oder Lustiges", sagte Müller in einem Interview auf eine entsprechende Frage des "Tagesspiegel" (Sonntag). Berlins Regierungschef hatte zwischenzeitlich auch einmal den Aufsichtsratsvorsitz der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB) innegehabt.

Nach mehrmaliger Terminverschiebung soll der Flughafen BER nach derzeitigem Stand frühestens im Oktober 2020 in Betrieb gehen. Die Kosten haben sich seit dem Baubeginn 2006 von zwei auf mindestens 6,5 Milliarden Euro erhöht. Gesellschafter der FBB und damit zuständig für das Pannenprojekt sind Berlin, Brandenburg und der Bund.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG