Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gedenken an eine "liebe Frau"

steffen goettmann / 06.01.2010, 21:05 Uhr
Bad Freienwalde () "Ich habe Erna Kretschmann erst nach der Wende kennen gelernt, ihre Art hat mich sehr fasziniert", sagte Joachim Fiedler, Vorsitzender der Partei Die Linke gestern auf dem Bad Freienwalder Friedhof. Dort waren rund ein Dutzend Bürger dem Aufruf des Bad Freienwalder Gebietsvorstandes der Linkspartei gefolgt und gedachten der vor neun Jahren verstorbenen Naturschützerin. Auch Dagmar Enkelmann, Bundestagsabgeordnete der Linken, sowie Bernd Sachse, Kreisvorsitzender der Linken, waren zu der stillen Gedenkveranstaltung nach Bad Freienwalde gekommen.

Die Teilnehmer legten Blumen an ihrem Grab nieder und gedachten der Verstorbenen in einer Schweigeminute. Anschließend trafen sie sich in "Fiedlers Imbiss", wo Sybille Knospe, die Vorsitzende des Vereins Haus der Naturpflege die Lebensgeschichte von Erna Kretschmann erzählte.

Sie habe es über alle weltanschaulichen Ansichten hinweg geschafft, nach ihrer Vorstellung zu leben, sagte Fiedler. Zu DDR-Zeiten seien die Leistungen von Erna Kretschmann nicht so anerkannt worden, wie nach der Wende. Trotzdem sei sie als SED-Mitglied auch der PDS treu geblieben. Kurt und Erna Kretschmann hätten sich gegenseitig ergänzt, so Fiedler. Sie habe die Ideen ihres Mannes aufgeschrieben und damit in die Öffentlichkeit getragen.

"Sie war eine liebe Frau und die Seele der Familie", erinnerte sich Dagmar Enkelmann, "ich habe viel von ihr gelernt." Erna Kretschmann habe im Einklang mit der Natur gelebt, ohne jemals den mahnenden Zeigefinger zu erheben. Sie sei durch ihren Einfluss auch zur Vegetarierin geworden, so die Bundespolitikerin. Sie habe sie und ihren Mann häufiger besucht.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG