Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mühlenbecker Käthe-Kollwitz-Gesamtschule punktet mit abwechslungsreichem Mittagsprogramm

Gesamtschule punktet mit Mittagsprogramm

Spiel mit dem Feuer: Der elfjährige Leon möchte gern die Gesamtschule besuchen. Beim Tag der offenen Tür durfte er unter Aufsicht Glas schmelzen und verformen.
Spiel mit dem Feuer: Der elfjährige Leon möchte gern die Gesamtschule besuchen. Beim Tag der offenen Tür durfte er unter Aufsicht Glas schmelzen und verformen. © Foto: Aileen Hohnstein
Aileen Hohnstein / 14.01.2018, 16:30 Uhr
Mühlenbeck (OGA) Zum Glück gibt es Emi. Die 14-Jährige spurtet zielgerichtet durch das moderne, helle und vor allem große Schulgebäude der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule und führt einen schnell an die Orte, wo es interessant wird. Vorbei an der großen Couch, die vom Förderverein spendiert wurde und zum Entspannen einlädt. Vorbei am Musikraum, in dem der 13-jährige Malte gerade lautstark und rasend schnell seine schon sechs Jahre dauernde Leidenschaft am Schlagzeug vorführt. Emi ist am Tag der offenen Tür eine der Schülerlotsen, die gern Besuch durchs Gebäude führen.

Die Hilfe der Schüler wissen auch die Lehrer zu schätzen, die ihre Kurse an entlegenen Winkeln der Schule präsentieren. Wie Matti Thomsen, der Koordinator für das Ganztagsangebot ist. Um die 30 verschiedenen Kurse gibt es für die Schüler. Vom Englischkurs über den Raum der Stille bis hin zum Auspowern beim Sport ist vieles dabei. "Wir versuchen, immer mal wieder was Neues anzubieten", sagt er. Nicht immer wird dabei der Nerv der Schüler getroffen. Der Kampfsport-Kurs, der in diesem Jahr neu dabei war, fand keine Beachtung. "Schade, wir waren so stolz darauf, so was im Repertoire zu haben", meint er mit einem Achselzucken. Die Kurse, in denen es um Nachhilfe in Mathe oder Sprachen geht, laufen dafür immer. Und selbst Schüler organisieren Kurse wie Tierschutz oder Lego-Roboter an. Schülerlotsin Emi hält das sogenannte Mittagsband, in dem die Kurse angeboten werden, für eine gute Sache. Überhaupt gefällt ihr die Schulzeit von 7.40 Uhr bis 14.30 Uhr, dann noch die ausgedehnte Mittagspause. Für sie war klar, dass sie auf die Schule möchte. Ihre älteren Geschwister besuchen sie auch. Die Stimmung hier sei gut.

Für Schulleiterin Kathrin Haase ist es schön, wenn Schüler vom Schulalltag schwärmen. Ein Zeichen, dass es läuft in der Kollwitz-Gesamtschule. "In den letzten Jahren haben wir uns merklich weiterentwickelt", sagt sie. Seit sieben Jahren leitet sie die Schule. In der Zeit wurden das Schulkonzept überarbeitet und neue Angebote aufgenommen. In der Zukunft soll es noch mehr um Inklusion gehen. Die Mühlenbecker haben sich für das Zertifikat "Schule für gemeinsames Lernen" beworben. Schüler mit und ohne sonderpädagogischen Lernbedarf sollen gemeinsam unterrichtet werden. Zwei Lehrer wollen deshalb zusätzlich Sonderpädagogik studieren. "Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, alle zu fördern", sagt Kathrin Haase.

Doch auch das jetzige Angebot wird gut angenommen. Interessenklassen gibt es zum Beispiel. Schüler können nach den eigenen Vorlieben einen Schwerpunkt legen - auf Sport, Ästhetik oder Informatik. Ein Fachlehrer wird Klassenlehrer und pro Woche gibt es eine Stunde zusätzlich vom Lieblingsfach, zum Beispiel Sport. Und auch auf Klassenfahrten können die Interessen ausgelebt werden: So lernen die Schüler unter anderem Surfen oder formen Skulpturen. "Wenn Schüler und Lehrer mit den gleichen Interessen in die Klasse gehen, bilden sich leichter Beziehungen zueinander. Das ist ja immer eine gute Voraussetzung, um den Schulstoff besser zu vermitteln", erläutert Kathrin Haase.

Gefragt ist auch das Abitur nach dem 13. Schuljahr. Immer mehr Anfragen gebe es, weshalb die elften Klassen in diesem Jahr rappelvoll seien. "Wir sind schon übernachgefragt", bemerkt Kathrin Haase.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG