Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Günter Morsch geht in den Ruhestand

Sachsenhausen
Axel Drecoll wird neuer Direktor der Gedenkstätten-Stiftung

Der fachliche Leiter der Dokumentation Obersalzberg, Axel Drecoll,  wird neuer Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten.
Der fachliche Leiter der Dokumentation Obersalzberg, Axel Drecoll, wird neuer Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten. © Foto: Matthias Balk/dpa
Klaus D. Grote / 23.01.2018, 15:19 Uhr - Aktualisiert 23.01.2018, 17:34
Oranienburg (OGA) Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten bekommt zum 1. Juni einen neuen Direktor. Nachfolger von Günter Morsch, der nach nach 25 Jahren in diesem Amt in den Ruhestand geht, wird der Historiker Axel Drecoll, seit 2009 Leiter des Lern- und Erinnerungsortes "Dokumentation Obersalzberg" des Instituts für Zeitgeschichte München. Der 43-Jährige hatte sich in einem Bewerbungsverfahren des Stiftungsrats, in dem der Bund, das Land und der Zentral der Juden sowie der Zentralrat der Sinti udn Roma vertreten sind vertreten sind, als bester Kandidat durchgesetzt, teilte das Kulturministerium in Potsdam am Dienstag mit. Ministerin Martina Münch (SPD) stellt Drecoll am Donnerstag in Potsdam vor und spricht mit ihm über künftige Arbeitsschwerpunkte. Das Land Brandenburg fördert Stiftung mit 3,5 Millionen Euro jährlich. Drecoll wird wie Morsch gleichzeitig Leiter der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen. Zur Stiftung gehören außerdem die Gedenkstätte Ravensbrück, die Erinnerungsorte Todesmarsch im Belower Wald und für die Opfer der Euthanasiemorde in Brandenburg an der Havel sowie die Gedenk- und Beggegnungsstätte Leistikowstraße in Potsdam. Die Gedenkstätte Sachsenhausen verzeichnet inzwischen mehr als 700.000 Besucher jährlich. Das entspricht einer Verfünffachung seit 1993.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG