Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

OB-Wahl
Dienstag, 18 Uhr, Audimax: OB-Kandidaten beim MOZ-Wahlforum

Oberbürgermeister-Kandidaten: Wilko Möller (AfD), Jens-Marcel Ullrich (SPD), Markus Derling (CDU), René Wilke (Linke/Grüne) und Martin Wilke (parteilos).
Oberbürgermeister-Kandidaten: Wilko Möller (AfD), Jens-Marcel Ullrich (SPD), Markus Derling (CDU), René Wilke (Linke/Grüne) und Martin Wilke (parteilos). © Foto: Winfried Mausolf
Heinz Kannenberg / 11.02.2018, 20:05 Uhr - Aktualisiert 11.02.2018, 20:20
Frankfurt (MOZ) Am 4. März wählen die Frankfurter einen neuen Oberbürgermeister. Die MOZ hat die fünf Kandidaten zu einem etwa zweistündigen Wahlforum eingeladen. Die Veranstaltung findet am kommenden Dienstag um 18 Uhr im Audimax der Viadrina statt.

Der Wahlkampf kommt langsam auf Touren. Markus Derling (CDU), Wilko Möller (AfD), Jens-Marcel Ullrich (SPD), Martin Wilke (parteilos) und René Wilke (Linke/Grüne) haben sich inzwischen mehrfach einem interessierten Publikum gestellt. Zu Foren hatten unter anderem der FDP-Kreisverband, die Volkssolidarität und der Allgemeine  Studierendenausschuss  eingeladen. Dabei wurden viele gemeinsame Positionen sichtbar. Andererseits positionierten sich die Kandidaten bei bestimmten Themen unterschiedlich.

So favorisiert Ullrich in der Slubicer Straße ein Erlebnisbad, während Markus Derling sowie Martin und René Wilke für eine zügige Entscheidung, welcher der zwei eingereichten Projektentwürfe den Vorzug erhält, sind. Streit gibt es über die Kulturfinanzierung. Ullrich und Möller wollen sich aus der städtischen Finanzierung für das Staatsorchester mehr oder weniger zurückziehen. Ullrich fordert dagegen, mehr in Sportanlagen zu investieren. Von den anderen drei Kandidaten gibt es klare Bekenntnisse zur städtischen Finanzierung des Klangkörpers. Beim Thema Sicherheit sorgt Derling mit seinem Plakat „Kriminelle Flüchtlinge müssen ausgewiesen werden“ für Diskussion. Beim Thema Haushalt fällt auf, dass bislang vor allem nur Martin Wilke konkrete Vorschläge für das Akquirieren von Mehreinnahmen durch wirtschaftliche Ansiedlungen macht. Derling unterbreitete konkrete Pläne für den privaten Wohnungsbau in drei Stadtteilen. René Wilke, der immer wieder für einen Generationswechsel in der Verwaltungsspitze wirbt, ließ bisher offen, wie er ihn sich konkret vorstellt.

Beim MOZ-Forum werden weitere Themen diskutiert. Die Frankfurter haben im Audimax Gelegenheit, ihre Fragen an die Kandidaten zu stellen. Das Wahlforum wird moderiert von Frauke Adesiyan und Heinz Kannenberg. Der amtierende Präsident der Viadrina Prof. Stephan Kudert eröffnet die Veranstaltung. Über die Veranstaltung wird der Stadtbote auf einer Doppelseite berichten. Das MOZ-Videoteam wird ebenfalls dabei sein.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG