Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Arij und Oliver Schwers verraten Geheimnisse der tunesischen Küche von der Zubereitung bis zum Anrichten

Kochen
Herzhafte und süße Versuchungen

Typisch Tunesisch: Arij und Oliver Schwers zeigen, wie Couscous in der Tajine zubereitet werden kann.
Typisch Tunesisch: Arij und Oliver Schwers zeigen, wie Couscous in der Tajine zubereitet werden kann. © Foto: MOZ/Kerstin Unger
Kerstin Unger / 13.02.2018, 06:15 Uhr
Angermünde (MOZ) Kochsendungen sind nicht nur im Fernsehen der Renner. Auch in der Angermünder Bürger- und Seniorenakademie kommen kulinarische Vorträge immer bestens an. Bereits zum zweiten Mal konnte Organisator Wolfgang Breßler jetzt auf vielfachen Wunsch Arij und Oliver Schwers begrüßen. Sie sprachen über Zubereitungsarten tunesischer Gerichte und stellten traditionelles, handbemaltes Geschirr vor. Dazu hatte Arij Schwers handgemachte Gewürze aus ihrer Heimat mitgebracht.

Diesmal erfuhren die Besucher auch, wie Couscous hergestellt wird und welche kompletten Gerichte man daraus zaubern kann. Das Nationalgericht gehört Sonntag auf jeden tunesischen Tisch. Ein Vorrat an Körnern wird im Sommer aus Hartweizen angelegt. Gegessen wird es oft mit einer Tomatensoße. Ein Muss ist dabei die scharfe Harissa-Paste.

Die tunesische Küche ist aus dem Sammelsurium eines unglaublichen Völkergemischs in Jahrtausenden entstanden. "So wurden Dinge bewahrt, die in den Herkunftsländern eigentliche schon vergessen waren", sagte Oliver Schwers.

Die Zuschauer lernten die Taijine als Kochgeschirr aus hitzebeständiger Keramik für komplette Mahlzeiten kennen. Sie bewunderten die Handwerkskunst von Keramikmalern, die in fünf Minuten die fantasievollsten Muster ohne Vorlage auf Teller und Schüsseln malen. Sie erfuhren, dass Frauen und Männer in dem nordafrikanischen Land gleichermaßen kochen können und die Frauen im Ramadan für das Abendessen der Familie nach Sonnenuntergang stundenlang die leckersten Gerichte zubereiten.

Verarbeitet wird nur Gemüse der Saison, das auch vor Ort wächst. Aus Malvenblättern, so verriet Arij Schwers, kann man leckeren Spinat machen und die Blüten für Steaks verwenden.

Während Oliver Schwers Fotos von typischen tunesischen Gerichten zeigte, die seine Frau für ein geplantes Kochbuch zubereitete, verriet sie einige Rezepte und Tipps für die Hausfrau und den Hobbykoch, denn sogar einzelne Männer waren zu diesem Vortrag gekommen.

Zum Schluss gab es für die Gäste des Vortrags auch wieder Kostproben, darunter Couscous mit Kichererbsen und Gemüse, aber auch süße Versuchungen vom Kuchenblech.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG